Samstag, 31. August
Zu Gast bei den Klang Moor Schopfen Gais
Donnerstag, 5. September
DeerhoofUS
Freitag, 6. September
Hey Hey Bar
Samstag, 7. September
Jeffrey Lewis & The VoltageUS
Dienstag, 10. September
Erfreuliche Universität
Dienstag, 10. September
Zwischen Betreuung und Verwaltung
Freitag, 13. September
Mohamed LamouriFR/ALG
Samstag, 14. September
Rap History: Def Jam
Dienstag, 17. September
Erfreuliche Universität
Dienstag, 17. September
Die Betreuung von UMAs in St.Gallen
Freitag, 20. September
Soul Gallen
Samstag, 21. September
Saddest Songs in the World
Donnerstag, 26. September
Chuchchepati Orchestra
Samstag, 28. September
Simon Grab + Yao BobbyCH/TG
Samstag, 28. September
Dhangsha aka Dr.DasUK
Samstag, 28. September
OssiaUK, live
Donnerstag, 3. Oktober
Discounterbar
Samstag, 12. Oktober
Black Sea DahuCH
Freitag, 18. Oktober
All Ship ShapeCH
Freitag, 18. Oktober
ZaykCH
Samstag, 19. Oktober
MS NinaES
Samstag, 26. Oktober
Malcolm MiddletonSCO
Donnerstag, 31. Oktober
Adam GreenUS
Samstag, 2. November
MakalaCH
Samstag, 2. November
Akira + P VlexCH
Montag, 4. November
Erfreuliche Universität
Montag, 4. November
Gespräch und Lesung mit Deniz YücelDE/TR
Donnerstag, 14. November
Juan WautersUY
Donnerstag, 21. November
Nadah El ShazlyEGY
Freitag, 22. November
OmniUS
Freitag, 29. November
Injury ReserveUS
Freitag, 6. Dezember
One Sentence. SupervisorCH
Freitag, 6. Dezember
Emilie ZoéCH
Freitag, 13. Dezember
Robert ForsterAUS
Samstag, 14. Dezember
Sargnagel, Rösinger & BourbonDE/AT
Samstag, 25. Januar
Voodoo JürgensAT

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Samstag, 7. September
Jeffrey Lewis & The Voltage
Naked In English Class
DJ Kutschenfahrt & DJ Boiled Stanley
Tür 21:00 Beginn 21:30 20.-

Only swiss show

Der New Yorker Jeffrey Lewis und der Schaffhauser GUZ am gleichen Abend bedeutet ein längst fälliges Gipfeltreffen zweier Underground-Popchronisten und Garage-Perlentaucher und verspricht eine ultimative Beatnik-Disco. Olifr M. GUZ (Aeronauten) haut neuerdings mit der Baslerin Taranja Wu (Ruby Amp) im Duo Naked In English Class auf die Pauke: Ihr hämmernder Elektro-Blues mit reichlich Punk- und Psychedelic-Einschlag ist ein augen- und ohrenbetäubendes Trommelfeuer, das einen sofort mitreisst – mit eigenen doppelstimmigen Instant-Hits und erst recht mit wunderbar eigenwilligen Interpretationen von Songs der B52’s, Violent Femmes, Hüsker Dü oder Link Wray. Anti-Folk-Barde Jeffrey Lewis, seit der Palace- Eröffnung regelmässig zu Gast und Schöpfer der inoffiziellen Palace-Hymne «Roll Bus Roll», kann da mit seiner unerschöpflichen Punk- und Folk-Schatzkiste nahtlos anschliessen. Der nimmermüde Songwriter und Comiczeichner hat soeben ein neues Album aufgenommen, erstaunlicherweise in Nashville mit dem Yo La Tengo-Produzenten Roger Moutenot, und tourt im Herbst mit neuem Bandnamen. Seine legendären Hommagen an Vorbilder wie Crass, The Fall oder The Fugs haben diesen Sommer eine unerwartet tragische Fortsetzung gefunden: Lewis zeichnete ein Gemälde aus 75 Songs von David Bermans Silver Jews und Purple Mountains, Ende August hätte er erstmals drei Support Gigs für Berman spielen sollen, worauf er sich wahnsinnig freute. Nun ist das Poster zur Trauerkarte geworden und Jeffrey Lewis, wie wir ihn kennen, ganz sicher jener Fan-Musiker, der Bermans Erbe mit liebenswerten Coverversionen verbreiten hilft – hoffentlich. Alle Silver Jews- und Purple Mountains-Fans also herzlichst willkommen, zum Tanz gegen die Dunkelheit und die Kälte!