Mittwoch, 20. November
Chuchchepati Orchestra
Donnerstag, 21. November
Nadah El ShazlyEGY
Donnerstag, 21. November
Manuel TrollerCH
Freitag, 22. November
OmniUS
Samstag, 23. November
Soul Gallen
Mittwoch, 27. November
Artist Talk: Animal Frame – Roshan Adhihetty
Freitag, 29. November
Injury ReserveUS
Samstag, 30. November
Öffentliche Plattenlese
Dienstag, 3. Dezember
Erfreuliche Universität
Dienstag, 3. Dezember
Ungleichheit, Xenophobie und Kampf um Wohnraum: Zerreissproben für die Zukunft Südafrikas
Mittwoch, 4. Dezember
«From... To...» – Buchvernissage Jiri Makovec
Donnerstag, 5. Dezember
Kulturkosmonauten
Donnerstag, 5. Dezember
Discounterbar
Freitag, 6. Dezember
One Sentence. SupervisorCH
Freitag, 6. Dezember
Emilie ZoéCH
Samstag, 7. Dezember
Bit-Tuner presents «EXO»live A/V Show
Dienstag, 10. Dezember
Erfreuliche Universität
Dienstag, 10. Dezember
Stigmatisierung und Sündenbockmechanismus in der schweizerischen Sozialhilfe
Freitag, 13. Dezember
Robert ForsterAUS
Samstag, 14. Dezember
Sargnagel, Rösinger & BourbonDE/AT
Sonntag, 15. Dezember
9. Ostschweizer Kurzfilmwettbewerb
Donnerstag, 19. Dezember
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 20. Dezember
Soul Gallen
Samstag, 21. Dezember
YĪN YĪNNL
Freitag, 27. Dezember
Rap History: Interscope
Samstag, 28. Dezember
Hey Hey Bar
Dienstag, 31. Dezember
Die grosse Palace Silvestergala
Mittwoch, 22. Januar
Lower DensUS
Samstag, 25. Januar
Voodoo JürgensAT
Samstag, 1. Februar
Vanessa WagnerFR

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Montag, 4. November
Erfreuliche Universität
Gespräch und Lesung mit Deniz Yücel
Tür 19:45 Beginn 20:15 Kollekte

«Niemals» werde man Deniz Yücel nach Deutschland ausliefern, erklärte der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan im Frühjahr 2017. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der deutsch-türkische Journalist seit zwei Monaten im Hochsicherheitsgefängnis Silivri bei Istanbul. Die Inhaftierung des Türkei-Korrespondenten der Zeitung «Die Welt» führte in Deutschland zu einer riesigen Solidaritätsbewegung. Mit einem Protestmittel ganz nach dem Humor des Gefangenen: Autokorsos! Nun hat «Besserdeniz» über seine Zeit in der Haft ein Buch geschrieben: Gemäss Untertitel ist es eine «Geschichte über Freiheit und Freundschaft, Demokratie und Nichtsodemokratie». Er schildert, wie er das Jahr in Einzelhaft verbrachte, wie es ihm immer wieder gelang, die Überwachung zu überlisten und wie er schliesslich unter abenteuerlichen Bedingungen freigelassen wurde. Yücel zeichnet aber auch die Entwicklung der Türkei nach, vom hoffnungsvollen Aufbruch der Gezi-Revolte über den Kurdenkonflikt bis zum Putschversuch des Militärs. Mit dem Einmarsch des Erdogan-Regimes in Nordsyrien hat sich die Entwicklung weiter dramatisiert. Im Palace stellt Yücel sein Buch vor und spricht mit «Die Wochenzeitung – WOZ»-Journalistin Anna Jikhareva.