Freitag, 13. Dezember
Robert ForsterAUS
Samstag, 14. Dezember
Sargnagel, Rösinger & BourbonDE/AT
Sonntag, 15. Dezember
9. Ostschweizer Kurzfilmwettbewerb
Donnerstag, 19. Dezember
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 20. Dezember
Soul Gallen
Samstag, 21. Dezember
YĪN YĪNNL
Freitag, 27. Dezember
Rap History: Interscope
Samstag, 28. Dezember
Hey Hey Bar
Dienstag, 31. Dezember
Die grosse Palace Silvestergala
Freitag, 17. Januar
Inneres Lind – Die Lautere Lesung
Samstag, 18. Januar
Dream! Pop! Disco! No. 5
Dienstag, 21. Januar
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 22. Januar
Lower DensUS
Donnerstag, 23. Januar
Chuchchepati Orchestra: Bumblebee Flight
Donnerstag, 23. Januar
The Robots
Freitag, 24. Januar
10 Jahre Soul Gallen
Samstag, 25. Januar
Voodoo JürgensAT
Dienstag, 28. Januar
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 29. Januar
Erfreuliche Universität – Artist Talk
Freitag, 31. Januar
South African Club Night
Samstag, 1. Februar
Vanessa WagnerFR
Donnerstag, 6. Februar
Discounterbar
Freitag, 7. Februar
Rap History: Griselda Records
Samstag, 8. Februar
Hey Hey Bar
Dienstag, 11. Februar
Erfreuliche Universität
Freitag, 14. Februar
Polydeuces Pollux: Ester Poly, Aul & Big ZisCH
Dienstag, 18. Februar
Erfreuliche Universität
Freitag, 21. Februar
HyperculteCH
Freitag, 21. Februar
Cyril CyrilCH
Donnerstag, 27. Februar
Chuchchepati Orchestra: Bumblebee Flight
Freitag, 28. Februar
One Mother: Preach & Natascha P.DE
Samstag, 7. März
Jessy LanzaCA

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Mittwoch, 4. Dezember
«From... To...» – Buchvernissage Jiri Makovec
Tür 19:30

«Was fotografierst du?» – «Alles.» «Wohin möchtest du gehen?» - «Überall hin.»

«From...To...» ist Archiv und Storyboard zugleich. Es zeigt die 2002 bis 2018 entstandene fotografische Arbeit von Jiří Makovec. Aufgenommen in Strassen, in schwach beleuchteten Gassen, bei festlichen Umzügen, auf leeren Grundstücken und überall sonst, wo er hingeht. Die Fotografien veranschaulichen den Ansatz von Jiří, der weder dokumentarisch noch fiktiv ist. Auch wenn einige seiner Bilder gestellt aussehen mögen, sind es meist zufällig festgehaltene Situationen. Innerhalb unterschiedlichster Gesellschaftsschichten, wo jede_r und alles seine zugewiesene Position zu haben scheint, überschreitet Jiřís Blick Ethnien sowie Klassen- und Altersgrenzen durch den einfachen Akt des Schauens. Die Fotografien von Jiří Makovec werden an diesem Abend grossformatig projiziert und er selbst wird genau diese Twelve-inches auflegen, die auch als Vorlage für das Buchformat und als Auslegefläche für seine 1525 Abzüge gedient haben. Gleichzeitig erscheint eine Collector's Edition mit einem nummerierten und signierten C-Print.