Freitag, 28. Februar
One Mother: Preach & Natascha P.DE
Samstag, 29. Februar
Joshua Abrams & Natural Information SocietyUS
Dienstag, 3. März
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 5. März
Discounterbar
Freitag, 6. März
DachsCH
Samstag, 7. März
Jessy LanzaCA
Freitag, 13. März
Hey Hey Bar
Samstag, 14. März
Homeboy SandmanUS
Freitag, 20. März
Disco gegen Rassismus
Samstag, 21. März
Soul Gallen
Sonntag, 22. März
Alex Zhang HungtaiCA
Dienstag, 24. März
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 26. März
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 27. März
Wortlaut: Ohne Rolf
Samstag, 28. März
Wortlaut: Reihe Lechts
Freitag, 3. April
Jeans for JesusCH
Donnerstag, 9. April
MC Yallah & DebmasterKEN/FR
Freitag, 24. April
PlanningtorockDE
Samstag, 2. Mai
Daniel HaaksmanDE, Man Recordings
Freitag, 8. Mai
GewaltDE
Samstag, 23. Mai
The GardenUS
Sonntag, 31. Mai
Equiknoxx
Sonntag, 31. Mai
ft. Gavsborg, Shanique Marie & Time CowJAM

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Freitag, 17. Januar
Inneres Lind – Die Lautere Lesung
mit Tom Combo, Anna Diener & Dominik Dusek
Tür 20:00 Beginn 20:30 Kollekte

Tom Combo, Winterthurer Autor, Indie-Punk-Cellist, Spoken-Word-Artist, Hörspielschreiber und fürwahr «ein Renaissance Man des 21. Jahrhunderts» («Loop»), tourt mit seinem neuen Buch «Inneres Lind» («Verbrecher Verlag», Berlin) durch die vertrauenswürdigsten Untergrundlokale. Der Plot in Combos Szeneroman dreht sich mit viel Liebe, Hass, (Selbst-)Sucht, Wut, Coolness und Beats um die alternative Szene Winterthurs, inklusive Nachwehen heftiger Tanzdemos, illegaler Partys und Bike-Trails in den Wäldern. Es ist ein schnelles, bissiges, kluges und manchmal tiefsinniges Buch, das bewegende Einblicke in menschliche Abgründe eröffnet. Die Lesung ist denn auch eine «lautere», sprich eine Bühnen-Leseshow mit brachialen Drum- und Cello-Einlagen. Letztere stammen von Combos ebenfalls brandneuem Cellopop-Album «Thaw», das als «verwegener Kammerpunk» gelobt wird. Nebst Tom Combo (bürgerlich: Thomas Meister) lesen die Theater- und Filmschauspielerin Anna Katharina Diener und der Popautor und Musiker Dominik Dusek. Dazwischen wird auch mal zum Cello (Combo) oder zum Mini-Korg (Diener) gegriffen. Und nicht genug: Dusek leitet den Abend mit einem kurzen Auszug aus seiner Streitschrift «Orgel und Ordnung» ein. Er gilt als umwerfend packender Vorleser, der einen Text runterrocken kann wie kein Zweiter und drum auch schon «Voodoo Jürgens des Essay-Vortrags» gerufen wurde. Kurz: ein prächtiger Unterhaltungsabend mit Tiefgang und viel Rhythmus in Sprache und Musik. What? Thaw! Do the Lindwurm mit Combo, Diener, Dusek!

  • Plakat: Christof Nuessli