Donnerstag, 29. Oktober
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 30. Oktober
Slow Gallen
Samstag, 31. Oktober
Holden & ZimpelUK/PL
Dienstag, 3. November
Erfreuliche Universität
Dienstag, 3. November
Konzernverantwortung II
Donnerstag, 5. November
Discounterbar
Samstag, 7. November
Crème SolaireCH
Samstag, 7. November
Gamma KiteCH
Samstag, 7. November
ProzperaCH
Donnerstag, 12. November
KlitcliqueAT
Donnerstag, 19. November
Sun CoustoCH
Freitag, 20. November
Nadja ZelaCH
Samstag, 21. November
Vanishing TwinUK
Dienstag, 24. November
Erfreuliche Universität
Dienstag, 24. November
Die Rüstungsindustrie in der Ostschweiz
Donnerstag, 26. November
Chuchchepati Orchestra: Bumblebee Flight
Samstag, 5. Dezember
Omni SelassiCH
Samstag, 5. Dezember
Film 2CH
Sonntag, 24. Januar
Marius & die JagdkapelleCH
Samstag, 6. März
The GardenUS
Samstag, 17. April
Jeans for JesusCH
Mittwoch, 9. Juni
Rolling Blackouts Coastal FeverAU

Der lange Sommerschlaf ist zu Ende, ein Licht am Ende des Tunnels wieder an – auch bei uns gilt bei allen Veranstaltungen ein Schutzkonzept: Wir verkleinern die Kapazität, bitten alle eine Maske zu tragen und erfassen alle Kontaktdaten, sodass sich alle Besucher*innen, Mitarbeitenden und Künstler*innen im Palace wohl fühlen können. Mehr Infos und Registrierung hier
Schön seid ihr da!

Donnerstag, 24. September
Plastiq
Jessica Jurassica & Claude
teamfeminist9000
Tür 20:00 Beginn 21:00 20.- / 15.- / 10.-

Plastiq verschwört sich dem Moment, ihre Musik ist komplett frei improvisiert. Drei gleichberechtigt agierende Stimmen verweigern sich jeglicher Hierarchie. Aus dem Spiel mit Beats auf Kassetten, Stimmen und Synthesizern formen sie Tracks, die so zum ersten und einzigen Mal erklingen. Hierbei sind Räume, Publikum und Kollaborateur*innen wechselwirkend verantwortlich für das, was entsteht. Plastiq tönt nach Kraut, Garage, Sirenengesängen, und nie stellt sich die Frage nach ihrer Sprache – Plastiq ist einfach da. Jessica Jurassica erzählt im literarischen Narrativ und bearbeitet ihre Stimme mit Effekten bis zu Drone, Claude Bühler bedient Synthesizer, Sequenzer und Samples vom Tape bis zu szenografischem Noise. Gesprochenes Wort und elektronischer Noise verweben sich zur mehrdimensionalen Erzählstunde. Dystopische Landschaften entfalten und stapeln sich, bis die Geschichten und Bilder im Klang versinken. Eine Versuchsanordnung im Rahmen des salon vert.

Und what about teamfeminist9000?
Die Musikindustrie ist grundsätzlich kein Ponyhof, auch wenn das Musikmachen und Konzerte besuchen grossen Spass für uns alle bedeutet. Jedoch sind gerade in Positionen, die mit Kompetenzen und Entscheidungsmacht ausgestattet sind, Cis-Männer tendenziell über- und Frauen*, FLINT*-Personen sowie People of Color untervertreten. Um diese Strukturen diverser zu gestalten und den Zugang zu vereinfachen, hat sich innerhalb des Palace-Teams eine feministisch organisierte Gruppe gebildet. Bei teamfeminist9000 wird sich gegenseitig das Veranstalten, Grundlagen der Ton- und Lichttechnik und weitere Finessen der Soundkunst beigebracht.

* * * * * * * * *
Um allen Menschen möglichst viel Platz zu ermöglichen, haben wir die Kapazität verringert. Der Vorverkauf wird wärmstens empfohlen, bei Veranstaltungen ohne Vorverkauf gilt «first come, first serve». Wir empfehlen das Tragen einer Hygienemaske. Um bei Bedarf das Contact Tracing sicherzustellen, müssen wir die Daten aller Besucher*innen erfassen. Eine Registrierung ohne gültiges Ticket garantiert keinen Einlass. Du kannst dich bereits im Vorfeld registrieren, so wird der Einlass verkürzt: https://www.palace.sg/index/contacttracing