Donnerstag, 1. Oktober
Discounterbar
Sonntag, 4. Oktober
Panda Lux Deluxe EnsembleCH
Dienstag, 6. Oktober
Erfreuliche Universität
Samstag, 10. Oktober
Saddest Songs In The World
Freitag, 16. Oktober
Jeans for JesusCH
Samstag, 17. Oktober
Hey Hey Bar
Dienstag, 20. Oktober
Erfreuliche Universität
Dienstag, 20. Oktober
Spuren der Arbeit
Mittwoch, 21. Oktober
Argumentepanzer
Freitag, 23. Oktober
SchnellertollermeierCH
Samstag, 24. Oktober
Fehler KutiDE
Samstag, 24. Oktober
SaroosDE
Samstag, 24. Oktober
JoasihnoDE
Dienstag, 27. Oktober
Erfreuliche Universität
Dienstag, 27. Oktober
Transithandel
Mittwoch, 28. Oktober
Manuel Stahlberger & Bit-TunerCH
Donnerstag, 29. Oktober
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 30. Oktober
Soul Gallen
Samstag, 31. Oktober
Holden & ZimpelUK/PL
Samstag, 7. November
Crème SolaireCH
Samstag, 7. November
Gamma KiteCH
Samstag, 7. November
ProzperaCH
Donnerstag, 12. November
KlitcliqueAT
Freitag, 20. November
Nadja ZelaCH
Samstag, 21. November
Vanishing TwinUK
Samstag, 5. Dezember
Omni SelassiCH
Samstag, 5. Dezember
Film 2CH
Sonntag, 24. Januar
Marius & die JagdkapelleCH
Samstag, 6. März
The GardenUS

Der lange Sommerschlaf ist zu Ende, ein Licht am Ende des Tunnels wieder an – auch bei uns gilt bei allen Veranstaltungen ein Schutzkonzept, wir verkleinern die Kapazität, bitte alle eine Maske zu tragen, um möglichst vielen Menschen die Teilnahme an den Veranstaltungen im Palace zu ermöglichen und erfassen alle Kontaktdaten, sodass sich alle Besucher*innen, Mitarbeitenden und Künstler*innen wohl fühlen können. Mehr Infos und Registrierung hier
Schön seid ihr da!

Mittwoch, 9. Juni
Rolling Blackouts Coastal Fever
DJs Mighty Mess & Boiled Stanley
Tür 20:00 Beginn 20:30 25.-

Einziges Konzert in der Schweiz

Erfreulich lang für ein Festival, aber doch viel zu kurz war der erste Schweizer Auftritt der australischen Rolling Blackouts Coastal Fever im Sommer 2019 am Sur Le Lac in Eggersriet: Eine verschworene Hundertschaft war hin und weg von diesem Quintett mit drei Gitarristen, die alle auch singen, so nah war lange keine Band mehr an die göttlichen The Feelies gekommen, aber auch ein Go-Betweens- oder Saints-Cover hätte uns keinesfalls überrascht. Dabei hatten sie, Frechheit, unseren Favoriten «Sister’s Jeans» ihres umwerfenden Debütalbums «Hope Downs» noch nicht mal gespielt. Nun wird fast zwei Jahre später also alles nachgeholt, mittlerweile liegt ihr Zweitling vor, «Sideways To New Italy», mit dem die Brüder Tom und Joe Russo und ihre Schulfreunde in den Vororten von Melbourne den Heimatversatzstücken ihrer Vorfahren aus Sizilien auf der Spur sind.