Donnerstag, 13. Mai
KlitcliqueAT
Samstag, 11. September
IslandmanTUR
Freitag, 17. September
Nadja ZelaCH
Freitag, 17. September
BatbaitCH
Donnerstag, 28. Oktober
International MusicDE
Freitag, 29. Oktober
Die Gruppe Ja, PanikAT
Samstag, 6. November
KlitcliqueAT
Freitag, 12. November
CrimerCH
Freitag, 19. November
Jeans for JesusCH
Freitag, 19. November
CAPSLOCK SUPERSTARCH
Freitag, 3. Dezember
Black Sea DahuCH

Ihr fehlt dem Palace!

Die Hütte spitzt aber weiter ihre Ohren: Wir laden Künstler*innen ein, in Residenzen den Raum mit Experimenten zu füllen & kreativ zu sein.
Eindrücke davon gibts auf Instagram und im Flyerständer vor dem Haus to go.
Die Erfreuliche Universität streamt wöchentlich auf unserem Youtube-Kanal durch den Äther.
Über Aktuelles berichtet unser Newsletter, dieser kann hier abonniert werden.
Und hier kann eine Mitgliedschaft in der Association Palace gelöst werden.

Bleibt gesund, wir freuen uns auf euch!

Freitag, 12. November
Crimer
Tür 20:00 Beginn 21:00 30.-

Crimer ist back! Es ist einiges geschehen, seit er noch vor wenigen Jahren regelmässig unter dem Namen Batman auf der Palace-Bühne anzutreffen war. Schon damals zeichneten ihn seine epochale Stimme, das Gespür für grosse Popmelodien und die einzigartig-kauzigen Dancemoves aus. Sein Überhit «Brotherlove» hat ihn schliesslich 2017 im Handumdrehen schweizweit bekannt gemacht. Den Spagat des glamourösen Scheinwerferlichts zwischen Swiss Music Awards, Stadien-Supportshows für Nena und Cher und Päärcheninterviews mit Gitarrist MoreEats für Glanz und Gloria schafft kaum einer so stilvoll wie er. In der Anfangs März veröffentlichten Single «I Want You To Know» ringt Crimer zwar mit seinem künstlerischen Schaffen, doch die hoffnungsvolle Ballade ist der erste Vorgeschmack auf sein im Herbst erscheinendes neues Album «Fake Nails». Und wer sich an seine erste Headline-Show mit Band im vollen Palace erinnern mag, wird auch jetzt belohnt werden, denn dem ganzen Fame zum Trotz: Wenn 80er-Pathos und Boygroup-Ästhetik inklusive goldener Glitzernägel und Föhnfrisur auf ein sympathisch-unverblümtes Rheintaler Gemüt treffen, ist das äusserst charmant.

  • Bild: Nico Schmied
  • Bild: Nico Schmied