Donnerstag, 9. September
«SOUS LA PEAU»
Samstag, 11. September
IslandmanTUR
Donnerstag, 16. September
Jens RachutDE
Donnerstag, 16. September
liest aus «Der mit der Luft schimpft»
Freitag, 17. September
Nadja ZelaCH
Freitag, 17. September
BatbaitCH
Samstag, 25. September
Masha QrellaDE
Freitag, 1. Oktober
Femi LunaCH
Freitag, 8. Oktober
MischgewebeCH
Samstag, 16. Oktober
Bongo Joe 5 Years
Samstag, 16. Oktober
Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp XXLCH
Samstag, 16. Oktober
Cyril CyrilCH
Sonntag, 17. Oktober
NihiloxicaUGA/UK
Donnerstag, 28. Oktober
International MusicDE
Freitag, 29. Oktober
Die Gruppe Ja, PanikAT
Freitag, 29. Oktober
CulkAT
Samstag, 6. November
KlitcliqueAT
Freitag, 12. November
CrimerCH
Freitag, 19. November
Jeans for JesusCH
Freitag, 19. November
CAPSLOCK SUPERSTARCH
Samstag, 20. November
Vanishing TwinUK
Samstag, 20. November
Leoni LeoniCH
Donnerstag, 25. November
Requin ChagrinFR
Donnerstag, 25. November
Bandit VoyageCH
Freitag, 3. Dezember
Black Sea DahuCH
Samstag, 11. Dezember
Luzius SchulerCH
Donnerstag, 17. März
Rejjie SnowIRL

Soon again, wir freuen uns!

Donnerstag, 16. Dezember
Holden & Zimpel
Princess P.
Beginn 20:00 30.-

Neues Datum

Der britische Musiker James Holden gilt seit den frühen Nullerjahren als einer der beeindruckendsten und sich ständig neu erfindenden Künstler in der ausufernden Landschaft der elektronischen Musik. Ein «Synth-Wizard» und «Techno-Pionier» sei er und «The Guardian» meinte, als Holden 2006 sein Debütalbum «The Idiots Are Winning» veröffentlichte: «The most astonishing debut in electronic music since Boards of Canada...» Kaum jemand schafft es so wie er, experimentelle Sounds mit dem Wissen um die britische Rave-Kultur zu einer zeitgenössischen psychedelischen Melange zwischen Clubnacht in Extase und sich stets vorwärts bewegenden Trance-Rhythmen aufzubauen. 2018 traf Holden für eine Impro-Session auf den polnischen Jazz-Klarinettisten Wacław Zimpel, der vom britischen Musikmagazin «The Quietus» als «one of Europe’s greatest modern composers» benannt wurde und, wie Holden auch, durch Kooperationen mit unterschiedlichsten Musiker*innen auffällt. In mehreren Sessions mit Holden am modularen Synthesizer und Zimpel an der Alt-Klarinette entstand ihre EP «Long Weekend» – ein geräuschvoller Improvisationstrip durch hypnotischen Outerspace als gemeinsame Verarbeitung ihrer grossen Liebe zu weiterbewegenden Klängen und die «Meditation in Action». Wir freuen uns ganz besonders auf dieses Konzert just in diesen Zeiten von den beiden Künstler, die schon lange auf unserer Wunschliste stehen.Vor und nach dem Konzert wird die Berner DJ Princess P. mit ihrer einzigartigen Plattensammlung den Abend umrahmen. Immer fest im Hier und Jetzt verankert und gespannt auf das, was als Nächstes kommt steht sie für ihr Verständnis von Clubmusik ein, das zwischen den Stühlen House und Techno sitzt, diese nicht als Gegensätze begreift und nach überraschenden Verbindungen sucht.