Donnerstag, 19. Mai
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 20. Mai
International MusicDE
Freitag, 20. Mai
Vomit HeatDE
Samstag, 21. Mai
Soul Gallen
Montag, 23. Mai
Michelle GurevichCA
Mittwoch, 25. Mai
Auszeichnungen der St.Gallischen Kulturstiftung
Freitag, 27. Mai
Chocolate RemixARG
Freitag, 27. Mai
Delish Da GoddessUS
Samstag, 28. Mai
Flieder EnsembleCH
Samstag, 4. Juni
Musig uf de Gass
Dienstag, 7. Juni
Erfreuliche Universität
Dienstag, 7. Juni
Wann geht uns das Wasser aus?
Mittwoch, 8. Juni
The Magnetic FieldsUS
Montag, 12. September
Cassandra JenkinsUS
Dienstag, 20. September
SUUNSCA
Samstag, 8. Oktober
ElynCH
Samstag, 8. Oktober
Kimyan LawDE
Samstag, 15. Oktober
Sophia KennedyDE
Samstag, 15. Oktober
Jerry PaperUS
Freitag, 28. Oktober
Elio RiccaCH
Samstag, 29. Oktober
Priya RaguCH
Samstag, 12. November
Kit SebastianUK
Samstag, 19. März
Juan Wauters
Tür 20:00 20.-

Einziges Konzert in der Schweiz

Muntere Bassläufe, die es locker mit jeder noch so grossen Arschlochigkeit aufnehmen können, hoppelten schon immer durch die Songs von Juan Wauters. Mittlerweile tönt der uruguayische Singer-Songwriter und Queens-Resident aber auch ein bisschen weniger verpennt – weniger nuschlig und wattig klingen die seit jeher raffinierten Arrangements. Aber Hallo? Locker fluffig sprechsingt Wauters sogar in einigen der neuen Songs, in denen er das pandemische New York verarbeitet. Die Flöten sind ruhiger geworden und haben einer Ahnung von Disco Platz gemacht; eine tanzbare Grandezza strömt durch die aktuelle Musik von Wauters, immer mit einem fröhlichen Gruss aus den Weiten der Popgeschichte zurück bis anno dutzi, wobei die ganz grossen nostalgischen Gefühle nie ganz eintreffen wollen, zu gewieft und schlitzohrig musiziert sich Wauters in eine, so hoffen wir es schwer, rosige Zukunft.