Montag, 12. September
Cassandra JenkinsUS
Freitag, 16. September
Palace still / Not still
Dienstag, 20. September
SUUNSCA
Dienstag, 20. September
Yves JarvisCA
Samstag, 24. September
Erregung Öffentlicher ErregungDE
Samstag, 1. Oktober
ProntoCH
Donnerstag, 6. Oktober
Cass McCombsUS
Samstag, 8. Oktober
ElynCH
Samstag, 8. Oktober
Kimyan LawDE
Samstag, 15. Oktober
Sophia KennedyDE
Samstag, 15. Oktober
Jerry PaperUS
Freitag, 28. Oktober
Elio RiccaCH
Samstag, 29. Oktober
Priya RaguCH
Samstag, 5. November
Ben LaMar GayUS
Samstag, 12. November
Kit SebastianUK
Donnerstag, 17. November
Hendrik BolzDE
Sonntag, 20. November
Horse LordsUS
Sonntag, 20. November
Omni SelassiCH
Freitag, 25. November
The Kings of Dubrock feat. Jacques PalmingerDE
Freitag, 2. Dezember
Stereo LuchsCH
Samstag, 17. Dezember
DachsCH
Samstag, 28. Mai
Flieder Ensemble
Schatzmeister Fritz
Tür 20:00 Beginn 21:00 20.-

Neues Datum

Man sagt sich, Thomas hätte Thomas im Raucherabteil des Trogenerbähnlis kennengelernt, damals als das Bähnli noch orange war und darin noch geraucht werden durfte. Nach einer anfänglichen Bandphase tauschen sie ihre Mitmusiker*innen gegen eine Loopstation und machten fortan zu zweit Musik. Irgendwo zwischen Trip-Hop und Post-Rock bauen sie Flächen, driften darin gemeinsam umher und veröffentlichten im Lauf der Jahre die Alben «Eins» (2010) und «Passing By» (2014). Ihre Loopstation beschreiben sie als etwas kompliziert und eigensinnig, vielleicht sind sie ja deshalb auf die Idee des umgekehrten Remix gekommen: Sie tauschten das Loopgerät wieder gegen befreundete Musiker*innen ihres Label-Kollektivs «Red Brick Chapel» – Elektronika gegen Gitarren, Percussion, Bass und Synthesizer. Zwischen 2016 und 2019 haben sie so als Flieder Ensemble auf Tour an verschiedenen Orten neue Songs geschrieben, gespielt und immer wieder aufgenommen. So entstand das Album «Flieder Encore», ein sich stetig fortbewegender Strom, präzis gespielt, vertrackt und stetig vorwärtstreibend. Organischer Post-Rock mit einigen fröhlichen Ausbrüchen. «Ressiga», der letzte Song auf dem Album, wurde 2019 in Lugano aufgenommen und wird der letzte neue Flieder Song sein. Am 4. August 2020 hat Thomas Troxler diese Welt verlassen. Mit einem von Bass getriebenen Schluss verhallt mit der letzten Synthiewave die Melodie der St.Galler Flieder im Äther. Doch bevor Flieder wieder einfach eine wohlriechende Blüte ist, kommt es noch zum Flieder Encore, der Zugabe! Eine Albumtaufe die gleichzeitig auch ein Abschluss ist, gespielt von Thomas Böhm, Roland Wäspe, Andres Mock, Chregi Müller, David Hänni, Mario Hänni, Thomas Fehlmann und Lukas Weber. Und der Flieder wird auch danach nicht verblühen, seinen Duft wird man nur nicht mehr live hören, sondern uns durch Lautsprecher in den Küchen und Wohnzimmer begleiten. In St.Gallen, da blühe der Flieder seit 2005.