Mittwoch, 5. Oktober
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 5. Oktober
Die Folgen der Finanzkrise
Donnerstag, 6. Oktober
Cass McCombsUS
Freitag, 7. Oktober
Hey Hey Bar
Samstag, 8. Oktober
ElynCH
Samstag, 8. Oktober
Kimyan LawAT
Samstag, 15. Oktober
Sophia KennedyDE
Samstag, 15. Oktober
Jerry PaperUS
Sonntag, 16. Oktober
Es hilft, dass ich Leute anschreien darf. Schweizer Popmusiker:innen erzählen
Freitag, 21. Oktober
Soul Gallen
Samstag, 22. Oktober
ClubKlub
Samstag, 22. Oktober
SlikbackKE
Freitag, 28. Oktober
Elio RiccaCH
Samstag, 29. Oktober
Priya RaguCH
Samstag, 5. November
Ben LaMar GayUS
Samstag, 5. November
Chelsea Carmichael
Samstag, 12. November
Kit SebastianUK
Donnerstag, 17. November
Hendrik BolzDE
Sonntag, 20. November
Horse LordsUS
Sonntag, 20. November
Omni SelassiCH
Freitag, 25. November
The Kings of Dubrock feat. Jacques PalmingerDE
Freitag, 2. Dezember
Stereo LuchsCH
Samstag, 17. Dezember
DachsCH
Samstag, 1. Oktober
Pronto
2kmafia
Elom
DJ TR11SH
Tür 21:00 Beginn 22:00 30.-

«Gazed’up Droppi / Sibe fürne Puli / Inträsse nur am Cash / Wot nid i de News sie / Fighte Demons brönne Dope und triffe Lucie / Meditation Boosti» Wenn Pronto trappt, kommen zunächst nicht alle nach. 2016 macht er einen Durchbruch mit der selbstproduzierten Single Clean und zwei Jahre später bringt er bei Universal Music ein Album und zwei EPs raus. Bald sind auch sechs Singles mit Platin ausgezeichnet. Mit einem Mundart-Mumble-Trap lässt sich der Solothurner nicht einordnen. Aus Eindrücken von einer Reise in Ghana geprägt, wo sein Vater geboren ist, mischt Pronto Afro, Dancehall und Reggae in seiner Weise hinein, was wahrscheinlich dazu beiträgt, dass er europaweite Features, wie beispielsweise mit Trettmann, Stereo Luchs, Nativ, Isi Noice (Italien) oder Capital T (Kosovo), machen konnte. In einem Interview bedankt er sich schnell auch mal offenherzig bei seinem Manager. So geht es zuerst mal nicht darum, genau nachzukommen. Schliesslich funktioniert das mit der Migration meistens so.