Mittwoch, 8. Februar
Erfreuliche Universität
Freitag, 10. Februar
ClubKlub
Samstag, 11. Februar
Nordklang
Dienstag, 14. Februar
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 15. Februar
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 16. Februar
Kulturkosmonauten
Donnerstag, 16. Februar
Zukunft können
Freitag, 17. Februar
Timber TimbreCA
Samstag, 18. Februar
GroveUK
Donnerstag, 23. Februar
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 24. Februar
Soul Gallen
Samstag, 25. Februar
Pamplona GrupCH
Freitag, 3. März
Baby VolcanoCH/GT
Freitag, 3. März
Nathalie FroehlichCH
Freitag, 10. März
BerceusesCH
Samstag, 11. März
Nze NzeFR
Samstag, 11. März
Bit-TunerCH / Live
Donnerstag, 16. März
Die SterneDE
Donnerstag, 16. März
Angela AuxDE
Freitag, 7. April
Barrio ColetteCH
Mittwoch, 12. April
Dominic Oppliger & Papiro
Samstag, 22. April
FlexFab & Ziller BasCH / KEN
Freitag, 28. April
HENGEUK
Freitag, 28. April
Public Display Of AffectionDE
Sonntag, 7. Mai
Laurent & MaxCH
Montag, 26. September
Erfreuliche Universität
«Golden Dawn, a public affair»
Tür 19:45 Beginn 20:15 Kollekte

Die Erfreuliche Universität Palace zeigt den Film «Goldene Morgenröte - unser aller Angelegenheit» der griechischen Filmemacherin Angélique Kourounis. Fünf Jahre nach ihrem mehrfach ausgezeichneten Film über die Nazipartei «Goldene Morgenröte», die sieben Jahre lang drittstärkste Kraft im griechischen Parlament war, berichtet Kourounis in ihrem neuen Film vom Athener Prozess gegen diese Partei, der im Oktober 2021 zu langen Haftstrafen gegen führende Parteimitglieder geführt hat. Dieses Gerichtsverfahren geht in seiner Bedeutung weit über Griechenland hinaus und fragt nach den Möglichkeiten einer Demokratie, um mit zivilen Mitteln ihre zerstörerischen Kräfte zu bekämpfen. Der Film berichtet vom Prozess, zeigt das Anwachsen des antifaschistischen Bewusstseins in der griechischen Zivilgesellschaft und richtet die Frage wie in Europa auf den Vormarsch der radikalen Rechten zu reagieren ist, an Politiker*innen, Analytiker*innen, Aktivist*innen und Antifaschist*innen in Griechenland und Deutschland. Im Anschluss folgt eine Publikumsdiskussion zum Film und zur extremen Rechten in Europa mit dem Regieteam Angélique Kourounis und Thomas Jacobi.