Mittwoch, 30. November
Erfreuliche Universität
Freitag, 2. Dezember
Stereo LuchsCH
Donnerstag, 8. Dezember
Tara Clerkin TrioUK
Sonntag, 11. Dezember
Erika StuckyCH
Samstag, 17. Dezember
DachsCH
Freitag, 23. Dezember
Soul Gallen
Freitag, 23. Dezember
mit Herrn Wempe
Freitag, 30. Dezember
Prix GarantiCH
Freitag, 30. Dezember
Elischa HellerCH
Samstag, 4. Februar
Voodoo Jürgens
Samstag, 18. Februar
GroveUK
Donnerstag, 16. März
Die SterneDE
Samstag, 31. Dezember
Silvester Speciale
Tür 22:00

Das Jahr 2022 war so eine Art Wasserfall. Das Wasser zog Dinge mit sich: Der andauernde Krieg in der Ukraine, die Forderungen nach Altbekanntem, Corona schien im Endspurt, die Hitzewellen beschäftigten auch das lang eingeübte Private. An der Biennale in Venedig wurde wild geformt, in der documenta fifteen überschattete alles ein Eklat. Die Quantentechnologie soll immer öffentlicher werden und nachhaltiges Produzieren bleibt weiterhin wichtig. Da war doch noch Mars? Und NASA durfte einen Asteroiden abwehren. Was wir dürfen war überdies für einige neu und suspekt.
Ein Konzert kennt solche Fragen schon länger. Für die Silvesternacht hatte Dominik Kesseli die grossartige Idee, eine oder gar mehrere Palace-Bands zu gründen mit all jenen Menschen vom Palace, die Lust haben zusammen auf der guten Hausbühne zu stehen und Musik zu machen. Dabei testen wir gleich auch die nigelnagelneue eigene Backline. Welcome to Was wir dürfen werden. Experimentelle Covers? Das klingt gut. Bis spät in die Nacht - ob mit wieviel Band oder DJs wird sich zeigen.