Freitag, 19. April
RoninCH
Samstag, 20. April
Ja, PanikDE
Donnerstag, 25. April
GAME OVER PLAY FOREVERPremiere
Freitag, 26. April
GAME OVER PLAY FOREVER
Samstag, 27. April
Soul Gallen
Montag, 29. April
Erfreuliche Universität
Dienstag, 30. April
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 2. Mai
o'summer vacationJP
Samstag, 4. Mai
Hey Hey Bar
Dienstag, 7. Mai
Erfreuliche Universität
Dienstag, 7. Mai
Themenmonat Kolonialgeschichte: Drei Beispiele aus der Ostschweiz und dem Bodenseeraum
Freitag, 10. Mai
ClubKlub
Freitag, 10. Mai
Jana RushUS
Freitag, 10. Mai
Lee GambleUK
Montag, 13. Mai
Orchestra BaobabSEN
Dienstag, 14. Mai
Erfreuliche Universität
Dienstag, 14. Mai
Themenmonat Kolonialgeschichte
Dienstag, 14. Mai
Witwen, Töchter, Gattinnen im frühen spanischen Kolonialhandel
Samstag, 18. Mai
Robert ForsterAUS
Dienstag, 21. Mai
Red Carpet – it's Showtime!Premiere
Dienstag, 21. Mai
eine Show der Theatergruppe Sek I der PHSG
Mittwoch, 22. Mai
Red Carpet – it's Showtime!
Mittwoch, 22. Mai
eine Show der Theatergruppe Sek I der PHSG
Donnerstag, 23. Mai
Red Carpet – it's Showtime!
Donnerstag, 23. Mai
eine Show der Theatergruppe Sek I der PHSG
Samstag, 25. Mai
Soul Gallen
Dienstag, 28. Mai
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 29. Mai
Chuchchepati Orchestra: Flight of the Bumblebee II
Donnerstag, 30. Mai
Auszeichnungen der St.Gallischen Kulturstiftung
Samstag, 1. Juni
Musig uf de Gass
Samstag, 8. Juni
Ein Potpourri zum Saisonschluss
Samstag, 22. Juni
Parkplatzfest
Dienstag, 8. Oktober
Erfreuliche Universität
Freitag, 1. November
Iowa
Freitag, 1. November
Lesung von Stefanie Sargnagel
Freitag, 1. November
begleitet von Christiane Rösinger
Mittwoch, 6. November
Dana GavanskiCAN
Montag, 13. November
bar italia
DJs Boiled Stanley
Tür 20:00 Beginn 21:00 20.-

only show in switzerland

Bar Italia, das ist neuerdings nicht mehr nur die italienische Kultcafébar im Londoner Soho, die seit 1949 von der Familie Polledri betrieben und von Cappuccino-Bohemians wie Modfather Paul Weller geschätzt wird. Und deren Legendenstatus die Kulturszene vielfach inspirierte, wie Pulp zu ihrem gleichnamigen Song auf dem Album Different Class (1995). Nein, bar italia, nunmehr kleingeschrieben, ist der Name einer vielversprechenden, wenn auch öffentlichkeitsscheuen Londoner Band aus dem Umfeld von Dean Blunt. Das Trio Nina Cristante, Sam Fenton und Jezmi Fehmi, das live meist zum Quintett wächst, hat seit 2020 mit zwei Alben und einer EP eine eigenwillige Spur zwischen Shoegaze, Postpunk und Lo-Fi-Bedroom-Pop gelegt und findet sich nun mit dem 2023er-Album Tracey Denim auf dem famosen US-Indielabel Matador unter Grössen wie Belle & Sebastian, Pavement oder Yo La Tengo. Die verhuschten Songs von bar italia wie Nurse! oder Missus Morality versprühen einen spröden Charme und doppelbödigen Witz; sie bewegen sich stimmungsvoll und mysteriös auf der Kippe zum Abgrund, der oft genug im alltäglichen Leben lauert. Wer die frühen Cure, Slowdive oder The Pastels liebt, wird diese schlau verspielte Band sofort ins Herz schliessen. Und sollte dringend ihr erstes Gastspiel in der Schweiz besuchen – gut möglich, dass sie bald nur noch in grösseren Clubs und Hallen spielt.