Freitag, 24. Mai
«Live aus der Ukraine»
Freitag, 24. Mai
Lesung von Luzia Tschirky
Samstag, 25. Mai
Soul Gallen
Dienstag, 28. Mai
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 29. Mai
Chuchchepati Orchestra: Flight of the Bumblebee II
Donnerstag, 30. Mai
Auszeichnungen der St.Gallischen Kulturstiftung
Samstag, 1. Juni
Musig uf de Gass
Samstag, 1. Juni
Mäty
Samstag, 1. Juni
Mel D
Samstag, 1. Juni
Mamari
Samstag, 1. Juni
Openair St.Gallen DJ-Set mit DJ Rizzmo
Samstag, 8. Juni
Ein Potpourri zum Saisonschluss
Samstag, 8. Juni
GORZARG/CH
Samstag, 8. Juni
Jonas AlbrechtCH
Samstag, 8. Juni
All Ship ShapeCH
Samstag, 22. Juni
Parkplatzfest
Samstag, 22. Juni
AvventurFR
Samstag, 22. Juni
MeliciousCH
Samstag, 22. Juni
eggs and tiarasCH
Samstag, 22. Juni
TootardSY
Dienstag, 8. Oktober
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 17. Oktober
The Mystery LightsUS
Montag, 28. Oktober
TramhausNL
Freitag, 1. November
Iowa
Freitag, 1. November
Lesung von Stefanie Sargnagel
Freitag, 1. November
begleitet von Christiane Rösinger
Mittwoch, 6. November
Dana GavanskiCAN
Mittwoch, 6. November
TaimashoeCH
Samstag, 9. November
Worries And Other PlantsCH
Donnerstag, 25. April
GAME OVER PLAY FOREVER
Tür 19:00 Beginn 20:00 20.- / 25.- / 30.-

Maria Callas, die legendäre Diva, plant ihren dramatischen Abgang. Denn ihr Ruhm ist inzwischen so verblasst wie ihre einst so gefeierte Stimme. Doch dann erscheinen zwei schillernde Besucher*innen und bieten ihr einen Deal an: eine zweite Runde im Spiel des Lebens. Noch einmal eine grosse Bühne. Und plötzlich findet sich Maria Callas in einer absurden Gameshow wieder, wo sie zusammen mit den berühmtesten Diven des letzten Jahrhunderts um ihr Vermächtnis spielt, darunter Andy Warhol, Madonna, Dolly Parton. GAME OVER PLAY FOREVER ist ein Theaterstück über die Faszination der queeren Community für die Figur der Diva, in der sich eine existentielle Sehnsucht manifestiert: Die Möglichkeit eines Lebens ausserhalb gesellschaftlicher Normen.
Lars Wolfer und Sebastian Ryser lassen in ihren Drag-Personae Freda DIN und NOTRE DAME Ikonen der Popkultur auftauchen. Sie verbinden in ihrem Stück Puppentheater, Video und Lipsync-Performances zu einem wilden theatralen Ritt zwischen Dragshow und Kasperletheater. 

Konzept/Spiel: Sebastian Ryser, Lars Wolfer
Ausstattung/Video: Lars Wolfer
Regard Exterieur: Johanna Zielinski
Musik: Luca Glausen
Dramaturgie: Judith Keller
Produktion: Rohstoff