Freitag, 24. Mai
«Live aus der Ukraine»
Freitag, 24. Mai
Lesung von Luzia Tschirky
Samstag, 25. Mai
Soul Gallen
Dienstag, 28. Mai
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 29. Mai
Chuchchepati Orchestra: Flight of the Bumblebee II
Donnerstag, 30. Mai
Auszeichnungen der St.Gallischen Kulturstiftung
Samstag, 1. Juni
Musig uf de Gass
Samstag, 1. Juni
Mäty
Samstag, 1. Juni
Mel D
Samstag, 1. Juni
Mamari
Samstag, 1. Juni
Openair St.Gallen DJ-Set mit DJ Rizzmo
Samstag, 8. Juni
Ein Potpourri zum Saisonschluss
Samstag, 8. Juni
GORZARG/CH
Samstag, 8. Juni
Jonas AlbrechtCH
Samstag, 8. Juni
All Ship ShapeCH
Samstag, 22. Juni
Parkplatzfest
Samstag, 22. Juni
AvventurFR
Samstag, 22. Juni
MeliciousCH
Samstag, 22. Juni
eggs and tiarasCH
Samstag, 22. Juni
TootardSY
Dienstag, 8. Oktober
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 17. Oktober
The Mystery LightsUS
Montag, 28. Oktober
TramhausNL
Freitag, 1. November
Iowa
Freitag, 1. November
Lesung von Stefanie Sargnagel
Freitag, 1. November
begleitet von Christiane Rösinger
Mittwoch, 6. November
Dana GavanskiCAN
Mittwoch, 6. November
TaimashoeCH
Samstag, 9. November
Worries And Other PlantsCH
Freitag, 1. November
Iowa
Lesung von Stefanie Sargnagel
begleitet von Christiane Rösinger
Tür 20:00 Beginn 20:30 25.-

2022 reiste Stefanie Sargnagel nach Iowa, um einen Creative-Writing-Kurs an einem kleinen College mitten im amerikanischen Heartland zu geben. Begleitet wurde sie dabei von der Berliner Sängerin Christiane Rösinger. Entstanden ist daraus ein Reisebericht in Buchform voller absurder Alltagsbeobachtungen, erzählt in liebevollem Sarkasmus und in Fussnoten wunderbar komisch kommentiert von Rösinger. Auszug aus dem Klappentext: «In Iowa werden wir gemeinsam leben, schaffen und uns entfalten. Im ländlichsten Staat der USA, der Kornkammer der vereinigten Staaten, dem Zentrum der Mastschweinzucht. Wir werden zusammen im Maisfeld stehen, Slipknot hören, einander zunicken und dann mit Waffen auf rostige Bohnendosen schiessen.» An diesem Abend lesen sie szenisch aus ihren gemeinsamen Erlebnissen und Reflektieren über ihr Dasein als feministische Ikonen unterschiedlicher Generationen. Dabei widersprechen sie sich ständig, sind völlig unterschiedlicher Meinung, finden in gemeinsam gesungenen Liedern («Grinell, Grinell, boring as hell») aber immer wieder zusammen. Es entsteht eine humoristische Leseshow mit melancholischen Chansons über das Leben im mittleren Westen und über die grossartigkeit von Frauenfreundschaften.