Freitag, 24. November
Perfume GeniusUS
Samstag, 25. November
Schnipo SchrankeDE
Samstag, 2. Dezember
Disco Diaspora
Sonntag, 3. Dezember
7. Ostschweizer Kurzfilmwettbewerb
Donnerstag, 7. Dezember
Discounterbar
Freitag, 8. Dezember
Hey Hey Bar
Freitag, 8. Dezember
DJ Air Afrique & DJ Wayne Champagne
Samstag, 9. Dezember
AJ TraceyUK
Donnerstag, 21. Dezember
Alpines Brise-, Wind- und Sturmregister
Samstag, 23. Dezember
Soul Gallen
Sonntag, 24. Dezember
Palace-Weihnachten
Sonntag, 31. Dezember
Palace-Silvester
Samstag, 27. Januar
SilentbassSG
Samstag, 3. Februar
FaberCH
Freitag, 9. März
Bob Dylans 115ter Traum
Freitag, 9. März
Theater Hora & Hora Band
Samstag, 10. März
Bob Dylans 115ter Traum
Samstag, 10. März
Theater Hora & Hora Band
Freitag, 30. März
CrimerSG

Werde jetzt Saison-Abo Besitzer_in und sichere dir damit Zutritt zu allen Veranstaltungen für die Saison 17/18!

Mittwoch, 22. Februar
Stefanie SargnagelAT
Puneh AnsariAT
Tür 20:00 Beginn 20:30 12.-

Statt wie andere Social Media-Stars ihre Schönheit, ihren Erfolg und ihr perfekt inszeniertes Leben ins Netz zu stellen, füllt Stefanie Sargnagel das Internet immer wieder auf mit schonungsloser Wirklichkeit, Scheitern und Misserfolg und schafft damit eine wichtige, schlaue und vor allem sehr lustige Antithese zur langweiligen Selbstvermarktung des Neoliberalismus. Ihre Texte sind eine Art endloser Stream-Of-Conciousness-Monolog, gespickt mit skurrilen Zeichnungen und präzisen Milieustudien. Davon gibt es mittlerweile die zwei Bücher «Binge Living» und «Fitness». Davor hat sie neben Kunststudium und Callcenterarbeit auch ein paar irrwitzige Reportagen für diverse Zeitungen geschrieben und war Mitbegründerin der weiblichen Burschenschaft Hysteria. Das Wiener Stadtmagazin Falter hat sie zur lustigsten Frau der Stadt erkoren, Vice betitelte sie als wichtigste Autorin des 21. Jahrhunderts, das Bachmannpreis-Publikum verlieh ihr den Publikumspreis, sie selbst bezeichnet sich lieber als «It-Girl» und wird trotz wachsendem Erfolg hoffentlich nie aufhören, ihre Gedanken in die Öffentlichkeit zu streuen. Denn: «Mein Privatleben geht alle was an.» Puneh Ansari ist Künstlerin, Autorin und ebenfalls Verfasserin vieler Sätze im Internet. Sie reflektiert das Elend des Kapitalismus in kryptischen Zeilen, manchmal auf Lebkuchenherzen und ausführlicher im bald erscheinenden, vielversprechenden Debut «Hoffnun’».