Donnerstag, 13. Mai
KlitcliqueAT
Samstag, 11. September
IslandmanTUR
Freitag, 17. September
Nadja ZelaCH
Freitag, 17. September
BatbaitCH
Donnerstag, 28. Oktober
International MusicDE
Freitag, 29. Oktober
Die Gruppe Ja, PanikAT
Samstag, 6. November
KlitcliqueAT
Freitag, 12. November
CrimerCH
Freitag, 19. November
Jeans for JesusCH
Freitag, 19. November
CAPSLOCK SUPERSTARCH
Freitag, 3. Dezember
Black Sea DahuCH

Ihr fehlt dem Palace!

Die Hütte spitzt aber weiter ihre Ohren: Wir laden Künstler*innen ein, in Residenzen den Raum mit Experimenten zu füllen & kreativ zu sein.
Eindrücke davon gibts auf Instagram und im Flyerständer vor dem Haus to go.
Die Erfreuliche Universität streamt wöchentlich auf unserem Youtube-Kanal durch den Äther.
Über Aktuelles berichtet unser Newsletter, dieser kann hier abonniert werden.
Und hier kann eine Mitgliedschaft in der Association Palace gelöst werden.

Bleibt gesund, wir freuen uns auf euch!

Samstag, 14. Januar
Norient Musikfilm Festival
Hot Sugars Cold World
J.G. Biberkopf
Dope Saint Jude
Dis Fig
Tür 20:00 Beginn 20:30 20.-

Das Norient Musikfilm Festival ist zum dritten Mal in Folge auch im Palace zu Gast und wartet mit einem Programm auf, das Filmvorführung, Performance, Konzert und DJ-Set unter einen Hut bringt.

Tiefsinnige Musik und skurrile Begegnungen mit Musikern und Berühmtheiten wie Jim Jarmusch geben im Film «Hot Sugars Cold World» Einblicke ins Leben und Denken von Nick Koenig aka Hot Sugar. Der Digital Native bastelt am Laptop aus alltäglichen und versteckten Sounds seiner Umgebung Beats, die es in sich haben.

Jacques Gaspard Biberkopfs neue cineastische AV-Performance ist ein Ritt durch unsere komplexe Zeit und Welt. Der Litauer sucht in seinem «Audio-Theater» nach Räumen, Zuständen und Architekturen jenseits fixer Zentren und Identitäten. Dark Ecology, Sound Art, Grime, Noise und Musique Concrète kommen hier zusammen, sowie Skylines, virtuelle Welten, Natur und Stroboskop-Gewitter. Einer der derzeit spannendsten Soundkünstler sucht die Auseinandersetzung mit dem 21. Jahrhundert.

Dope Saint Jude ist eine Rapperin der neuen Generation. Mit ihren dynamischen Soundproduktionen, feministischen Lyrics und frischen Performances steht die Südafrikanerin für einen politischen Hip Hop ohne Imponiergehabe. Ihre Texte sind gespickt mit Wortspielereien im Afrikaans Slang der Cape Flats-Townships und mit «Gayle», dem Slang der südafrikanischen Gay-Szene.

Um das Überwinden von Grenzen geht es bei der in den USA geborenen chinesischen Künstlerin Dis Fig. In ihren DJ-Sets kreuzt sie raue Club-Sounds wie Grime, Baile und Jersey mit Rap und R&B. Dabei lässt sie den Sound der Strasse mit digitaler Hochglanzästhetik verschmelzen und schafft eine Stimmung, die sowohl die Beine als auch den Kopf in Bewegung bringt und Tänzer_innen verändert zurücklässt.

  • Dope Saint Jude
  • Jacques Gaspard Biberkopf
  • Dis Fig
  • Hot Sugars Cold World