Dienstag, 26. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 26. März
Wie wir wohnen wollen
Donnerstag, 28. März
Helado NegroUS
Freitag, 29. März
The Mauskovic Dance BandNL
Samstag, 30. März
Wortlaut – St.Galler Literaturfestival
Donnerstag, 4. April
Discounterbar
Freitag, 5. April
Elyn & WassilyCH
Samstag, 6. April
The NotwistDE
Donnerstag, 11. April
Die Goldenen ZitronenDE
Freitag, 12. April
RAPS Vol. 2
Freitag, 12. April
NativHost
Samstag, 13. April
Zoë McPhersonUK, live
Freitag, 19. April
StahlbergerCH
Samstag, 20. April
StahlbergerCH
Mittwoch, 24. April
Worst Case Szenarios
Donnerstag, 25. April
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 26. April
Soul Gallen
Samstag, 27. April
EbowDE/AT
Samstag, 27. April
KimBo ft. SasaCH
Samstag, 18. Mai
Chris CohenUS
Freitag, 24. Mai
Mina & BryteUK/GHA
Samstag, 25. Mai
Elio RiccaCH
Dienstag, 28. Mai
Erfreuliche Universität
Dienstag, 28. Mai
Vom Imperiengeschäft

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Samstag, 7. Oktober
Erfreuliche Universität
The long Night of Revolution(s)
Mit Geoffroy de Lagasnerie und Jean-Luc Nancy
Beginn 18:00 Eintritt frei

Vom 5. bis zum 7. Oktober finden im Literaturhaus Zürich, an der Universität St.Gallen und im Palace eine Konferenz zum Scheitern, dem Erbe und der Zukunft der Russischen Revolution statt. Den Auftakt macht ein Podium mit der Schrifstellerin Julia Kissina, dem Historiker Karl Schlögel und der Slavistin Silvia Sasse im Literaturhaus. Es folgen Workshops an der Universität St.Gallen, die von revolutionärer Theorie über die Bedeutung des Kollektivs bis zur weiblichen Emanzipation reichen. Im Palace kommt es zum Schluss zur langen Nacht der Revolutionen: Mit den Philosophen Geoffroy de Lagasnerie
 und Jean-Luc Nancy – und einem anschliessenden Fest mit DJette Baranka.

  • Revolution (c) FAZ
  • Geoffreoy de Lagasnerie