Freitag, 15. September
Hey Hey Bar
Samstag, 16. September
Soul Gallen
Freitag, 22. September
Zeichnungsdisco
Samstag, 23. September
Blood SportUK
Donnerstag, 28. September
EMAUSA
Freitag, 29. September
Chelsea RejectUS, Duck Down Rec.
Samstag, 30. September
Gion Stump & The Lighthouse ProjectCH
Freitag, 6. Oktober
Nachtasyl: Disco Diaspora
Donnerstag, 12. Oktober
Aliasing Spaces
Freitag, 13. Oktober
BazeCH
Samstag, 14. Oktober
Jeffrey Lewis & Los BoltsUS
Freitag, 20. Oktober
Sophia KennedyDE
Samstag, 21. Oktober
Soul Gallen - Butta 45's
Sonntag, 22. Oktober
Marius & die JagdkapelleCH
Freitag, 27. Oktober
Voodoo JürgensAT
Samstag, 28. Oktober
WassilyCH
Samstag, 4. November
Aldous HardingNZ
Mittwoch, 15. November
Big ThiefUS
Montag, 20. November
Kevin MorbyUS
Samstag, 25. November
Schnipo SchrankeDE
Freitag, 15. Dezember
Züri WestCH
Samstag, 16. Dezember
Züri WestCH

Sommerpause! Das Palace ist Mitte September zurück. Das Herbst-Programm wird laufend aktualisiert.

Montag, 20. November
Kevin MorbyUS
Tür 20:00 25.-

Kein Jahr nach einem Überalbum, das einfach mal so den Typus des zeitgemässen, unironischen aber nicht humorlosen Singer-Songwriters zurück ins musikalische Bewusstsein groovte, legt der texanische Musiker ein neues, trockeneres Scheit ins Feuer. Nicht mehr ganz so durchtrieben wie auch schon, geht er es gemächlicher an, wobei sich auch durchs neue, düsterere Material wieder tollkühne Basslinien schlängeln. Referenzen? Die gucken hinter jedem Akkord, hinter jeder Idee hervor, die stehen sich so zahlreich auf den Füssen rum, dass keinesfalls von Retro die Rede sein kann, etwas Neues entsteht: Da hüpft einer leichtfüssig wissend über Genre-Klischees hinweg. Apropos Erwartungen: Einen Trip zu sich selber und seiner Einsamkeit hat Morby angekündigt und das tönt nie kläglich oder berechnend nah am Wasser gebaut. Morbys Stimme bleibt immer warm und geschmeidig, sie kommt nahe an einen ran, spielt aber nie mit der falsch verstandenen Brüchigkeit von Selbsterkenntnis. Ja, erwischt!, schon lange nicht mehr machte amerikanische Buben- und Gitarrenmusik so viel Spass und rührte auch noch etwas an.