Donnerstag, 21. Dezember
Alpines Brise-, Wind- und Sturmregister
Samstag, 23. Dezember
Soul Gallen
Sonntag, 24. Dezember
Palace-Weihnachten
Sonntag, 31. Dezember
Palace-Silvester
Samstag, 6. Januar
Dream! Pop! Disco! No.3
Freitag, 12. Januar
La Suisse Primitive – Transnational/Reflixivity
Freitag, 19. Januar
XTRM TourCH
Freitag, 19. Januar
mit Slimka, Di-Meh und Makala (Superwak Clique)
Samstag, 27. Januar
SilentbassSG
Samstag, 3. Februar
AUSVERKAUFT!
Samstag, 3. Februar
FaberCH
Freitag, 9. Februar
SchnellertollermeierCH
Donnerstag, 15. Februar
AlgiersUSA
Mittwoch, 21. Februar
Worst Case Szenarios
Freitag, 9. März
Bob Dylans 115ter Traum
Freitag, 9. März
Theater Hora & Hora Band
Samstag, 10. März
Bob Dylans 115ter Traum
Samstag, 10. März
Theater Hora & Hora Band
Freitag, 30. März
CrimerSG
Samstag, 14. April
Martin KohlstedtDE

Wir haben euch was zum Verschenken! Hier gibts Jahresabos und Gutscheine.
Kling Palac'chen klingelingeling.

Samstag, 16. Dezember
AUSVERKAUFT!
Züri WestCH
Tom KrailingCH
Tür 20:00 Beginn 21:30 48.-

Dieses Konzert ist ausverkauft. Es sind keine Tickets mehr erhältlich!

tür: 20 uhr tom krailing: 20:45 Uhr züri west: 21:30 Uhr

Im Todesjahr von Polo Hofer Züri West zu Weihnachten in St.Gallen: Das ist auch eine Hommage an Gegenbewegungen in der Bundeshauptstadt, die immer wieder ein anderes Schweizbild vermittelten als die SVP und fremdenfeindliche Konsorten. Kuno Lauener war als unaufgeregt kritischer Eidgenosse stets „am Blues vorus“ und mit seiner leicht windschiefen Band bei allem Erfolg auf der guten Seite, wenns drauf ankommt. Es ist bei Züri West eben wie mit jenem Mineralwasser: Wenn alles besser wird, bleiben sie einfach gut. Sie sind keine stromlinienförmige Hitverwertungsmaschine, sondern eine richtige Band, die mehr kann und will als ihre Überhits wie "I schänke dir mis Herz" abzuspulen. Wir wissen das und freuen uns sehr auf ihre Clubkonzerte, den letzten Palace-Auftritt mit dem grandiosen Cover von Stahlbergers „Abghenkt“ noch im Ohr und den Quittenschnaps parat. „Mir wie nid grüble“, um es mit ihrer wunderbaren Dylan-Adaption „Don’t Think Twice, It‘s Alright“ zu sagen. Im intimen Rahmen kommen die Zwischentöne des neuen Albums „Love“ schön zur Geltung, und gewiss wird Kuno Lauener zeigen, dass er als entspannt alternder Spätvater noch immer auch ein echter Rockandroller ist.