Dienstag, 11. Dezember
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 12. Dezember
Worst Case Szenarios
Freitag, 14. Dezember
Odd BeholderCH
Samstag, 15. Dezember
Hey Hey Bar
Donnerstag, 20. Dezember
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 21. Dezember
Soul Gallen
Samstag, 22. Dezember
Clara LuziaAT
Mittwoch, 26. Dezember
DJ FettDE
Freitag, 28. Dezember
Rap History: TR-808
Montag, 31. Dezember
Silvester mit
Montag, 31. Dezember
Pamplona Grup
Freitag, 11. Januar
Dream! Pop! Disco! No. 4
Samstag, 12. Januar
Goodiepal & PalsLive, DK/SRB
Samstag, 12. Januar
The Goodiepal EquationFilm, 70'
Samstag, 12. Januar
Matangi/Maya/M.I.A.Film, 97'
Samstag, 19. Januar
Klaus Johann GrobeCH
Samstag, 26. Januar
KT GoriqueCH
Donnerstag, 31. Januar
Worst Case Szenarios
Samstag, 9. Februar
Bassekou Kouyate & Ngoni BaMali
Sonntag, 10. Februar
Beak>UK
Freitag, 8. März
Big ZisCH
Samstag, 23. März
Die HeiterkeitDE
Donnerstag, 28. März
Helado NegroUS
Samstag, 6. April
The NotwistDE

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Freitag, 30. März
AUSVERKAUFT
Crimer
More Eats
Psychaugas & Melone
Tür 21:00 Beginn 21:30 22.-

Es ist einiges geschehen, seit Alexander Frei aka Crimer noch vor wenigen Jahren regelmässig unter dem Namen Batman als Support-Act auf der Palace-Bühne stand. Schon damals zeichneten ihn eine epochale Stimme, das Gespür für grosse Popmelodien und die kauzige Tanzakrobatik aus. Der Überhit «Brotherlove» hat ihn schliesslich im Handumdrehen schweizweit bekannt gemacht, selbst die Schweizer Illustrierte berichtete; mit einer Home-Story aus Balgach. Im Scheinwerferlicht der angestrengt-glamourösen Swiss Music Awards wurde Crimer kürzlich als «Best Talent» ausgezeichnet und diese Tage erscheint das lange erwartete erste Album «Leave Me Baby». Höchste Zeit also, dass Crimer endlich als Headliner und mit Band im vollen Palace spielt. Denn dem ganzen Fame zum Trotz: Wenn 80er-Pathos und Boygroup-Ästhetik auf ein sympathisch-unverblümtes Rheintaler Gemüt treffen, ist das eben äusserst charmant. Eröffnet wird der Abend mit leichtfüssigen Popsongs des Exil-Liechtensteiners und selbsternannten Fürsts of Pop MoreEats.

  • Crimer
  • Crimer
  • Plakat: Christof Nüssli