Freitag, 21. September
Soul Gallen
Samstag, 22. September
Worst Case Szenarios
Dienstag, 25. September
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 27. September
Lucia Cadotsch – Speak LowCH/DE
Freitag, 28. September
Das Höllentor von Zürich
Dienstag, 2. Oktober
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 4. Oktober
Discounterbar
Freitag, 5. Oktober
Zeichnungsdisco
Samstag, 6. Oktober
Africaine 808Live, DE
Mittwoch, 10. Oktober
Erfreuliche Universität
Freitag, 12. Oktober
Erfreuliche Universität
Samstag, 13. Oktober
Salon Sonore: Saddest Songs In The World
Mittwoch, 17. Oktober
JoasihnoDE
Freitag, 19. Oktober
Soul Gallen
Samstag, 20. Oktober
Ammar 808TUN
Dienstag, 23. Oktober
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 25. Oktober
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 26. Oktober
Connan MockasinNZL
Freitag, 26. Oktober
presents Jassbusters
Samstag, 27. Oktober
Das grosse Stimmungsfass
Dienstag, 30. Oktober
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 31. Oktober
Die NervenDE
Freitag, 2. November
Raps
Samstag, 3. November
Damien JuradoUS
Samstag, 10. November
C. GibbsUS
Samstag, 10. November
The NightingalesUK
Freitag, 16. November
Sons Of KemetUK
Samstag, 17. November
IDLESUK
Freitag, 23. November
Cüneyt SepetçiTUR
Freitag, 30. November
Lord Kesseli & The DrumsCH
Freitag, 7. Dezember
Mavi PhoenixAT
Samstag, 8. Dezember
Puts MarieCH
Samstag, 22. Dezember
Clara LuziaAT

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Freitag, 23. Februar
Soul Gallen Live
Min King
mit Herr Wempe & Herr Bulla (Barcelona)
Tür 21:00 Beginn 21:30 20.- / 10.- (Party)

Min King sind zurück. Fünf Jahre nach ihrem grossartigen und erfolgreichen Debütalbum «Am Bluemeweg» haben die fünf Schaffhauser Mundart-Soul-Pioniere im vergangenen Herbst den Zweitling «Immer Wieder» veröffentlicht. Ein Album, dem sich immer wieder und immer wieder zuhören lässt. Die Kings hieven ihren Sound auf ein neues Level: Reduzierter und trockener klingen die Beats, fein säuberlich ausgewählt ihre Sounds und Sänger Philipp Albrecht aka der «James Brown von Schaffhausen» lässt den düsteren Gefühlen freien Lauf – in seinen Texten klingt viel Weltschmerz im Kleinen. Und dann covern die Munots auf ihre Weise den grossen Mani (Matter) mit einer treibenden und repetitiven Version von «Mir händ en Verein» (den bereits Stahlberger zu dem Ihren gemacht haben) und beweisen: sie ghöred dezue. Min King nehmen den Schleichweg in die Zeitlosigkeit. Im Anschluss laden Herr Wempe und Herr Bulla, der Gast-DJ aus Barcelona, zum Tanz und lassen mit ihren Soul- & Funk-Platten in gewohnter Soul Gallen-Manier die Bärin steppen. «Sing mis Meisli, Meisli sing für mi»