Samstag, 20. Oktober
Ammar 808TUN
Dienstag, 23. Oktober
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 25. Oktober
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 26. Oktober
Connan MockasinNZL
Freitag, 26. Oktober
presents Jassbusters
Samstag, 27. Oktober
Das grosse Stimmungsfass
Dienstag, 30. Oktober
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 31. Oktober
Die NervenDE
Donnerstag, 1. November
Discounterbar
Freitag, 2. November
Raps
Samstag, 3. November
Damien JuradoUS
Dienstag, 6. November
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 8. November
Widmers Weltausstellung
Freitag, 9. November
Hey Hey Bar
Samstag, 10. November
C. GibbsUS
Samstag, 10. November
The NightingalesUK
Sonntag, 11. November
Erfreuliche Universität
Dienstag, 13. November
Erfreuliche Universität
Freitag, 16. November
Sons Of KemetUK
Samstag, 17. November
IDLESUK
Dienstag, 20. November
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 22. November
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 23. November
Cüneyt SepetçiTUR
Samstag, 24. November
Soul Gallen
Dienstag, 27. November
Erfreuliche Universität
Freitag, 30. November
Lord Kesseli and The DrumsCH
Freitag, 7. Dezember
Mavi PhoenixAT
Samstag, 8. Dezember
Puts MarieCH
Sonntag, 9. Dezember
Charlie Chaplin «A Dog's Life»
Sonntag, 9. Dezember
Charlie Chaplin «A Dog's Life»
Freitag, 14. Dezember
Odd BeholderCH
Samstag, 22. Dezember
Clara LuziaAT
Samstag, 23. März
Die HeiterkeitDE

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Freitag, 12. Januar
La Suisse Primitive – Transnational/Reflixivity
Doppelrelease mit Stark Leaner & Windsurfer
DJ Steve Tudikc & Nikki Nerz
Tür 21:00 Beginn 21:30 15.-

Ein Abend – zwei Platten. La Suisse Primitive feiert die zweite Folge der Transnational Series mit Stark Leaner und Mint Mind und lanciert zugleich mit Windsurfer eine neue Reihe mit dem Leitge- danken «Reflexivität». Im Rahmen der Transnational Series treffen jeweils zwei Musiker_innen oder Bands aus unterschiedlichen Ländern auf dem Medium Schallplatte zusammen. Was wenn Musiker_innen über Landesgrenzen hinweg zwei Seiten einer Schallplatte bespielen? Und wie lässt sich der Weg vom ursprünglichen Gedanken bis hin zu einem fertig bespielten Tonträger nachzeichnen?

Vieles bleibt im Vagen, doch konstant ist die Unberechenbarkeit des Projekts Stark Leaner. Analoge Synthesizer, ein Schlagzeug und ein Bass. Vielleicht aber auch Feedback-Gitarren und effektgetränkte Loops ab einem Kassettenrekorder. Oder dann doch ein klassisches Band-Line-Up mit Gitarre, Bass und Schlagzeug? Wenige Tage vor den Aufnahmen zur Debut-Split-LP mit Mint Mind haben Gabriele De Mario, Daniel Nievergelt und Reto Vogler (allesamt Disco Doom) entschieden, nicht das vorbereitete Material aufzunehmen, sondern frei drauflos zu spielen. Entstanden sind fünf instrumentale Stücke, die alle an einem Nachmittag arrangiert und aufgenommen wurden. Was live auf der Bühne passiert, bleibt auch fürs Publikum eine Überraschung – für Stark Leaner sowieso.

Windsurfer, das sind nächtliche Experimente im heimischen Proberaum, die über mehrere Jahre in monumentalen Instrumental-Stücken zwischen Repetitivität und Improvisation mündeten. Jonas Zollinger (Galopp, Yakari) und Patrick Hollenstein schufen mit allerlei elektronischen Geräten zwischen Synthesizer, Drum-Machines, Gates, Sync und Midiclock wunderbare Tracks, die einen mitziehen wie eine Passstrasse den Berg hoch.

Beschlossen wird der Abend mit schwarzem Vinyl und subtiler Musik, die in die Beine geht, bis schliesslich das Saallicht die letzten Gäste in die Nacht hinaustreibt. 

  • Stark Leaner