Freitag, 21. September
Soul Gallen
Samstag, 22. September
Worst Case Szenarios
Dienstag, 25. September
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 27. September
Lucia Cadotsch – Speak LowCH/DE
Freitag, 28. September
Das Höllentor von Zürich
Dienstag, 2. Oktober
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 4. Oktober
Discounterbar
Freitag, 5. Oktober
Zeichnungsdisco
Samstag, 6. Oktober
Africaine 808Live, DE
Mittwoch, 10. Oktober
Erfreuliche Universität
Freitag, 12. Oktober
Erfreuliche Universität
Samstag, 13. Oktober
Salon Sonore: Saddest Songs In The World
Mittwoch, 17. Oktober
JoasihnoDE
Freitag, 19. Oktober
Soul Gallen
Samstag, 20. Oktober
Ammar 808TUN
Dienstag, 23. Oktober
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 25. Oktober
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 26. Oktober
Connan MockasinNZL
Freitag, 26. Oktober
presents Jassbusters
Samstag, 27. Oktober
Das grosse Stimmungsfass
Dienstag, 30. Oktober
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 31. Oktober
Die NervenDE
Freitag, 2. November
Raps
Samstag, 3. November
Damien JuradoUS
Samstag, 10. November
C. GibbsUS
Samstag, 10. November
The NightingalesUK
Freitag, 16. November
Sons Of KemetUK
Samstag, 17. November
IDLESUK
Freitag, 23. November
Cüneyt SepetçiTUR
Freitag, 30. November
Lord Kesseli & The DrumsCH
Freitag, 7. Dezember
Mavi PhoenixAT
Samstag, 8. Dezember
Puts MarieCH
Samstag, 22. Dezember
Clara LuziaAT

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Samstag, 31. März
Hey Hey Bar Spezial
Batuk
Dubokaj
DJ Wayne Champagne
Tür 21:00 Beginn 22:00 20.-

Gestartet haben Batuk vor zwei Jahren als vierköpfiges Kollektiv, das künstlerische Einflüsse aller Himmels- und Stilrichtungen auf den Dancefloor knallte. Kwaito, Kuduro, House, Trance, Portugiesisch, Afrikaans, Englisch, alles durcheinander, aber so staubtrocken produziert, dass der Wahnsinn der oszillierenden und sirenenhaften Vocals einen nie über die Schwelle von Trance und Wahnsinn schob. Derweil ist die Supergroup auf die Theater- und Performancekünstlerin Carla Fonseca und den Produzenten und Filmemacher Spoek Mathambo eingedampft. Die beiden sind dem Batuk-Sound treu geblieben, schieben mit der neuen Single «Move» nun aber grössere und gefälligere Subwoofer durch die Gegend und kommen ihrem von Anfang an erklärten Ziel, mit Rhythmus Grenzzäune zu zermalmen, einen Schritt näher. Unterstützt werden Batuk von Dubokaj, der unter einem seiner anderen Pseudonyme Filewile schon veritable Hits geschrieben hat und seit gut zwanzig Jahren an seinen Sounds schraubt. Einer der spannendsten Produzenten hierzulande.