Donnerstag, 21. Februar
Worst Case Szenarios
Freitag, 22. Februar
Soul Gallen
Samstag, 23. Februar
Ayku – Songs of Gastarbeiter
Dienstag, 26. Februar
Erfreuliche Universität
Dienstag, 26. Februar
Antifeminismus als Mittel rechtspopulistischer Rhetorik
Donnerstag, 28. Februar
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 1. März
Wurst & Tanz
Samstag, 2. März
Trio Heinz HerbertCH
Dienstag, 5. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 5. März
Manifest Teil 2: Zum Frauenstreik 2019
Donnerstag, 7. März
Discounterbar
Freitag, 8. März
Big ZisCH
Samstag, 9. März
Hey Hey Bar
Mittwoch, 13. März
FALSH GORDON
Donnerstag, 14. März
FALSH GORDON
Freitag, 15. März
FALSH GORDON
Samstag, 16. März
FALSH GORDON
Sonntag, 17. März
FALSH GORDON
Dienstag, 19. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 19. März
Commons, Lokal, Regional, Global
Mittwoch, 20. März
Chuchchepati Orchestra
Donnerstag, 21. März
Disco gegen Rassismus
Freitag, 22. März
Soul Gallen
Samstag, 23. März
Die HeiterkeitDE
Dienstag, 26. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 26. März
Wie wir wohnen wollen
Donnerstag, 28. März
Helado NegroUS
Freitag, 29. März
The Mauskovic Dance BandNL
Samstag, 30. März
Wortlaut – St.Galler Literaturfestival
Samstag, 6. April
The NotwistDE
Donnerstag, 11. April
Die Goldenen ZitronenDE
Samstag, 13. April
Zoë McPhersonUK, live
Samstag, 27. April
EbowDE

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Samstag, 3. November
Damien Jurado
Naomi Wachira
Tür 20:00 Beginn 21:00 30.-

Sie kommen auf leisen Sohlen um die Ecke geschlichen und bleiben lange im Ohr hängen. Sie sind die bestmöglichen Begleiterinnen für träge Herbstspaziergänge und laden ab und an sogar zu einer Slow-Dance-Einlage ein. Die Rede ist von den Melodien, die sich auf dem 13. und vorläufig besten Album des amerikanischen Singer-Songwriters Damien Jurado versammeln. Stärker als auf früheren Alben öffnet sich Jurado auf «The Horizon Just Laughed» musikalisch und lässt in den elf im Indie-Folk verankerten Songs auch Einflüsse von Soul und Bossa-Nova anklingen. So zum Beispiel im Song «Marvin Kaplan», einem der Album-Highlights, der dem gleichnamigen, legendären Schauspieler gewidmet ist. Mit weicher und zurückhaltender Stimme tut Damien Jurado das, was gute Singer-Songwriter_innen tun: er erzählt. Doch anstatt von sich selbst zu singen, berichtet Jurado aus dem Leben anderer, von realen und fiktiven Figuren und Orten. Lou-Jean, Cindy Lee, Percy Faith und Thomas Wolfe, ihnen allen sind ganze Songs gewidmet. Über Nebraska, Arizona, Washington und Seattle führt die Reise bis zum Mount Rainier. Daraus entsteht ein collagenhaftes Ganzes mit postkartenartigen Momentaufnahmen aus dem ganz normalen täglichen Wahnsinn, der angenehmer nicht klingen könnte. Die Singer-Songwriterin Naomi Wachira aus Seattle wird den Abend eröffnen. Mit glasklarer Stimme und von Tracy Chapman und Miriam Makeba inspiriert, versprühen ihre Folk-Soul-Songs Optimismus.