Freitag, 21. September
Soul Gallen
Samstag, 22. September
Worst Case Szenarios
Dienstag, 25. September
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 27. September
Lucia Cadotsch – Speak LowCH/DE
Freitag, 28. September
Das Höllentor von Zürich
Dienstag, 2. Oktober
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 4. Oktober
Discounterbar
Freitag, 5. Oktober
Zeichnungsdisco
Samstag, 6. Oktober
Africaine 808Live, DE
Mittwoch, 10. Oktober
Erfreuliche Universität
Freitag, 12. Oktober
Erfreuliche Universität
Samstag, 13. Oktober
Salon Sonore: Saddest Songs In The World
Mittwoch, 17. Oktober
JoasihnoDE
Freitag, 19. Oktober
Soul Gallen
Samstag, 20. Oktober
Ammar 808TUN
Dienstag, 23. Oktober
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 25. Oktober
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 26. Oktober
Connan MockasinNZL
Freitag, 26. Oktober
presents Jassbusters
Samstag, 27. Oktober
Das grosse Stimmungsfass
Dienstag, 30. Oktober
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 31. Oktober
Die NervenDE
Freitag, 2. November
Raps
Samstag, 3. November
Damien JuradoUS
Samstag, 10. November
C. GibbsUS
Samstag, 10. November
The NightingalesUK
Freitag, 16. November
Sons Of KemetUK
Samstag, 17. November
IDLESUK
Freitag, 23. November
Cüneyt SepetçiTUR
Freitag, 30. November
Lord Kesseli & The DrumsCH
Freitag, 7. Dezember
Mavi PhoenixAT
Samstag, 8. Dezember
Puts MarieCH
Samstag, 22. Dezember
Clara LuziaAT

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Freitag, 27. April
Equiknoxx ft. Shanique Marie
Lord Soft (ça claque, Basel, DJ-Set)
Tür 22:00 15.-

Der Sound dieser fantastischen Drei aus Kingston ist wie ein tausendjähriger Matrose: Er hat schon alles gesehen, aber er hat jede kleinste, von der Pike auf gelernte Regel auch wieder komplett vergessen. Nicht im Suff, viel mehr hat sich ein enormes Wissen in der freundschaftlichen und immer organisch fliessenden Zusammenarbeit verflüssigt: Das zweite Album des Kollektivs um die Produzenten Gavsborg und Time Cow und die Sängerin Shanique Marie ist von einer kompletten abstrakten Schönheit und absolut frei von Machoismus und überhaupt allen erdenklichen Ismen. Equiknoxx' Spielart von digitalem Dancehall ist von einer derart leichtfüssigen Sperrigkeit und frei von Schweiss und Besserwisserei, dass nie nur ein Bruchteil einer Millisekunde lang der Elektrostreberverdacht aufkommen könnte. Vielmehr legt hier endlich mal wieder ein Ufo bei uns an, dessen musikalischer (und emphatischer!) Tank mehr als genug gefüllt ist, um aus einer hoffnungsvollen Zukunft zu berichten. 

  • Equiknoxx ft. Shanique Marie
  • Time Cow
  • Gavsborg
  • Shanique Marie
  • Plakat: Christof Nüssli