Dienstag, 11. Dezember
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 12. Dezember
Worst Case Szenarios
Freitag, 14. Dezember
Odd BeholderCH
Samstag, 15. Dezember
Hey Hey Bar
Donnerstag, 20. Dezember
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 21. Dezember
Soul Gallen
Samstag, 22. Dezember
Clara LuziaAT
Mittwoch, 26. Dezember
DJ FettDE
Freitag, 28. Dezember
Rap History: TR-808
Montag, 31. Dezember
Silvester mit
Montag, 31. Dezember
Pamplona Grup
Freitag, 11. Januar
Dream! Pop! Disco! No. 4
Samstag, 12. Januar
Goodiepal & PalsLive, DK/SRB
Samstag, 12. Januar
The Goodiepal EquationFilm, 70'
Samstag, 12. Januar
Matangi/Maya/M.I.A.Film, 97'
Samstag, 19. Januar
Klaus Johann GrobeCH
Samstag, 26. Januar
KT GoriqueCH
Donnerstag, 31. Januar
Worst Case Szenarios
Samstag, 9. Februar
Bassekou Kouyate & Ngoni BaMali
Sonntag, 10. Februar
Beak>UK
Freitag, 8. März
Big ZisCH
Samstag, 23. März
Die HeiterkeitDE
Donnerstag, 28. März
Helado NegroUS
Samstag, 6. April
The NotwistDE

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Freitag, 25. Mai
Danitsa
DJ Burrburrito
Tür 22:00 Beginn 23:30 20.-

Geprägt von musikalischen Eltern und einer Jugend zwischen den Klängen von Horace Andy, Curtis Mayfield, Queen Latifah und Erykah Badu begann Danitsa schon sehr früh, selber Musik zu machen. 2006 zog sie von Paris nach Genf und veröffentlichte fünf Jahre später, mit knapp 18 Jahren, zusammen mit dem Genfer Rapper Di-Meh (Superwak Clique) den Song «Good Coffee», der zu ihrem ersten grenzübergreifenden Erfolg wurde. Es folgte 2015 die EP «Breakfast» und Touren durch Europa. Mittlerweile ist sie 23 Jahre alt und hat dieses Frühjahr ihr Debütalbum «Ego» bei dem Genfer Label Evidence Music veröffentlicht. Der Sound ist nach wie vor eine komplexe Mischung aus Reggae, Rap, Trap, Soul und R’n’B, insgesamt klingt das Album tanzbarer und härter als ihre früheren Veröffentlichungen. Anfang dieses Februars gewann Danitsa den Multitalent-Stein der Swiss Music Awards in der Kategorie «Best Act Romandie». Und so gut «Ego» schon ist, so sehr ist es hoffentlich erst der Beginn einer lange anhaltenden Dekade von Veröffentlichungen. Denn Danitsas Musik, in der Deutschschweiz zu weiten Teilen noch viel zu wenig beachtet, bringt der hiesigen Musiklandschaft eine Stimme und Beats, die lange fällig waren.