Donnerstag, 21. Februar
Worst Case Szenarios
Freitag, 22. Februar
Soul Gallen
Samstag, 23. Februar
Ayku – Songs of Gastarbeiter
Dienstag, 26. Februar
Erfreuliche Universität
Dienstag, 26. Februar
Antifeminismus als Mittel rechtspopulistischer Rhetorik
Donnerstag, 28. Februar
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 1. März
Wurst & Tanz
Samstag, 2. März
Trio Heinz HerbertCH
Dienstag, 5. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 5. März
Manifest Teil 2: Zum Frauenstreik 2019
Donnerstag, 7. März
Discounterbar
Freitag, 8. März
Big ZisCH
Samstag, 9. März
Hey Hey Bar
Mittwoch, 13. März
FALSH GORDON
Donnerstag, 14. März
FALSH GORDON
Freitag, 15. März
FALSH GORDON
Samstag, 16. März
FALSH GORDON
Sonntag, 17. März
FALSH GORDON
Dienstag, 19. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 19. März
Commons, Lokal, Regional, Global
Mittwoch, 20. März
Chuchchepati Orchestra
Donnerstag, 21. März
Disco gegen Rassismus
Freitag, 22. März
Soul Gallen
Samstag, 23. März
Die HeiterkeitDE
Dienstag, 26. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 26. März
Wie wir wohnen wollen
Donnerstag, 28. März
Helado NegroUS
Freitag, 29. März
The Mauskovic Dance BandNL
Samstag, 30. März
Wortlaut – St.Galler Literaturfestival
Samstag, 6. April
The NotwistDE
Donnerstag, 11. April
Die Goldenen ZitronenDE
Samstag, 13. April
Zoë McPhersonUK, live
Samstag, 27. April
EbowDE

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Freitag, 23. November
Cüneyt Sepetçi
DJ Wempetci
Tür 21:00 Beginn 22:00 20.-

Töne werden geschrien, gebogen, gesungen, mit Ornamenten verziert und bauchgetanzt. Das ist laut, das ist schnell, das ist hoch und tief, was Cüneyt Sepetçi alles seiner Klarinette entlockt! Cüneyt zählt zu den besten und umtriebigsten Musikern in Dolapdere, einem mit Ablaufdatum versehenen Stadtteil nahe des Taksim-Platzes in Istanbul. Ein Quartier, in dem sehr viele Romas leben, wie der Klarinettist mit dem eindrücklichen Schnauzbart im schicken Anzug auch einer ist. Sie alle sprechen dieselbe musikalische Sprache. Keine festen Formationen, die Mitmusiker_innen wechseln fortlaufend, egal ob Cousin oder Nachbarin, alle können mit allen spielen. Dass diese Lieder sehr alt sind, wird man während diesem Konzert aber kaum merken: Begleitet wird Cüneyt von Resül Koçan am Keyboard, der neben einer breiten und farbigen Palette an elektronischen Sounds auch gleich das ganze traditionelle Orchester übernimmt: Kanun (orientalische Zither), Tombak und Tapan (kleine und grosse Trommel). Mit laserscharfen Synthesizer-Tönen und Klangimitationen begleitet er den virtuosen Klarinettentanz mit Vierteltönen und vielleicht sogar mal einem Hip-Hop-Beat im Sieben- und Neun-Achtel-Takt. Ob mit oder ohne Bauchtanz: Das wird ein Fest!