Donnerstag, 21. Februar
Worst Case Szenarios
Freitag, 22. Februar
Soul Gallen
Samstag, 23. Februar
Ayku – Songs of Gastarbeiter
Dienstag, 26. Februar
Erfreuliche Universität
Dienstag, 26. Februar
Antifeminismus als Mittel rechtspopulistischer Rhetorik
Donnerstag, 28. Februar
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 1. März
Wurst & Tanz
Samstag, 2. März
Trio Heinz HerbertCH
Dienstag, 5. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 5. März
Manifest Teil 2: Zum Frauenstreik 2019
Donnerstag, 7. März
Discounterbar
Freitag, 8. März
Big ZisCH
Samstag, 9. März
Hey Hey Bar
Mittwoch, 13. März
FALSH GORDON
Donnerstag, 14. März
FALSH GORDON
Freitag, 15. März
FALSH GORDON
Samstag, 16. März
FALSH GORDON
Sonntag, 17. März
FALSH GORDON
Dienstag, 19. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 19. März
Commons, Lokal, Regional, Global
Mittwoch, 20. März
Chuchchepati Orchestra
Donnerstag, 21. März
Disco gegen Rassismus
Freitag, 22. März
Soul Gallen
Samstag, 23. März
Die HeiterkeitDE
Dienstag, 26. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 26. März
Wie wir wohnen wollen
Donnerstag, 28. März
Helado NegroUS
Freitag, 29. März
The Mauskovic Dance BandNL
Samstag, 30. März
Wortlaut – St.Galler Literaturfestival
Samstag, 6. April
The NotwistDE
Donnerstag, 11. April
Die Goldenen ZitronenDE
Samstag, 13. April
Zoë McPhersonUK, live
Samstag, 27. April
EbowDE

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Samstag, 20. Oktober
Ammar 808
Praed
B-Sides Trackselector Disco
Tür 21:00 Beginn 21:30 25.-

Das Debüt-Album «Maghreb United» des tunesischen Musikers Sofyann Ben Youssef alias Ammar 808 verbindet marokkanischen Gnawa, tunesischen Targ und algerischen Raï mit fiesen Bässen und aggressiven Beats. Die nordafrikanische Flöte Gasba und die dudelsackartige Zokra sprengen gemeinsam mit Drumcomputern und Synthesizern Genre- und Landesgrenzen; eine dieser Maschinen ist auch hier die namensgebende Roland 808. Der populäre und eher grobe Drumcomputer aus den 80ern wird gekonnt auf die polyrhythmischen Traditionen der maghrebinischen Musik angepasst, was Ben Youssef so kommentiert: «I didn’t want to just take traditional music and add a regular kick drum to it ... that’s been done so many times before.» So schafft er es mit Leichtigkeit, die traditionsreiche Folklore mit neuen futuristischen Elementen zu vermischen. Live wächst Ammar 808 mit dem Sänger Cheb Hassen Tej und Gasba-Meister Lassaed Bougalmi zum Trio. Eröffnet wird der Abend von Praed aus Beirut. Mit Elektronik und Klarinette mischen sie den arabischen Popmusikstil Shaabi mit psychedelischen Soundelementen aus Trance-Zeremonien. Zum Abschluss des Abends packen die Macher des B-Sides Festivals, vom anderen Ende der Voralpenexpress-Route, ihre Platten aus und schmeissen eine ihrer schönen Trackselector Discos.

  • Ammar 808
  • Ammar 808
  • Ammar 808
  • Praed