Freitag, 18. Januar
Hey Hey Bar
Samstag, 19. Januar
Klaus Johann GrobeCH
Dienstag, 22. Januar
Erfreuliche Universität
Dienstag, 22. Januar
Dieser Betrieb gehört der Belegschaft
Donnerstag, 24. Januar
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 25. Januar
9 Jahre Soul Gallen
Samstag, 26. Januar
KT GoriqueCH
Mittwoch, 30. Januar
Worst Case Szenarios
Freitag, 1. Februar
Paula Irmschler & Benjamin WeissingerDE
Samstag, 2. Februar
Saddest Songs in the World
Dienstag, 5. Februar
Erfreuliche Universität
Dienstag, 5. Februar
Nehmen ist seliger als geben
Donnerstag, 7. Februar
Discounterbar
Samstag, 9. Februar
Bassekou Kouyate & Ngoni BaMali
Sonntag, 10. Februar
Beak>UK
Dienstag, 12. Februar
Erfreuliche Universität
Dienstag, 12. Februar
Tell me more about Feministische Pornographie
Donnerstag, 14. Februar
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 14. Februar
Wer spart, der hat?
Freitag, 15. Februar
South African Club Night
Samstag, 16. Februar
Nordklang Festival
Dienstag, 19. Februar
Erfreuliche Universität
Dienstag, 19. Februar
Manifest Teil 1: Über die Kraft von Manifesten als politisches Mittel
Donnerstag, 21. Februar
Worst Case Szenarios
Freitag, 22. Februar
Soul Gallen
Samstag, 23. Februar
Ayku – Songs of Gastarbeiter
Dienstag, 26. Februar
Erfreuliche Universität
Dienstag, 26. Februar
Antifeminismus als Mittel rechtspopulistischer Rhetorik
Donnerstag, 28. Februar
Chuchchepati Orchestra
Samstag, 2. März
Trio Heinz HerbertCH
Dienstag, 5. März
Erfreuliche Universität
Dienstag, 5. März
Manifest Teil 2: Zum Frauenstreik 2019
Donnerstag, 7. März
Discounterbar
Freitag, 8. März
Big ZisCH
Mittwoch, 20. März
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 22. März
Soul Gallen
Samstag, 23. März
Die HeiterkeitDE
Donnerstag, 28. März
Helado NegroUS
Samstag, 6. April
The NotwistDE
Donnerstag, 11. April
Die Goldenen ZitronenDE
Samstag, 27. April
EbowDE

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Samstag, 8. Dezember
Puts Marie
The Repeoples Public
Tür 21:00 Beginn 21:30 23.-

Auch nach mehr als 15 Jahren Bandbestehen gelingt es den Bielern Puts Marie, sich nicht zu reproduzieren, in neue Gefilde aufzubrechen und sich dabei trotzdem treu zu bleiben: Flirrende Gitarren, rohe Klangsprache und Einflüsse von Rap bleiben bestehen. Auf das grossartige Album «Masoch I-II» von 2015 liefern Max Usata, Igor Stepniewski, Nick Porsche, Sirup Gagavil und beni06 mit ihrem neuen Album «Catching Bad Temper» den Soundtrack für fiebrige Zeiten. «Catalan Heat», der erste der sieben kraftvollen Songs, treibt Sänger Usata stetig voran, die Gitarre dröhnt bedrohlich und der Bass beschwört ein beklemmendes Gefühl. Auch «C’Mon» bringt keine Erlösung, Mauern werden höher gebaut und Leichtigkeit dringt nicht durch. Live reissen Puts Marie alles nieder und versprechen ein mitreissendes und schweisstreibendes Konzert. Ein ebenfalls langjähriges Projekt ist The Peoples Republic, die an diesem Abend in leicht veränderter Besetzung als The Repeoples Public auftreten werden. Die St.Galler beschreiben ihre Musik als «Dauerherbst im Kopf» und «Du hast noch immer nicht gelernt, wie man tanzt».