Freitag, 26. April
Soul Gallen
Samstag, 27. April
EbowDE/AT
Samstag, 27. April
KimBo ft. SasaCH
Donnerstag, 2. Mai
Discounterbar
Freitag, 3. Mai
Bamba Pana & MakaveliTZ, Nyege Nyege Tapes
Samstag, 4. Mai
Sur Le Lac En Ville
Freitag, 10. Mai
Paul Grüninger Preis
Mittwoch, 15. Mai
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 15. Mai
Das Netzwerk der Neuen Rechten
Freitag, 17. Mai
Das grosse Quiz der Populärkultur #10
Samstag, 18. Mai
Chris CohenUS
Dienstag, 21. Mai
Erfreuliche Universität
Dienstag, 21. Mai
Frauenstreik
Freitag, 24. Mai
Mina & BryteUK/GHA
Samstag, 25. Mai
Elio RiccaCH
Dienstag, 28. Mai
Erfreuliche Universität
Dienstag, 28. Mai
Vom Imperiengeschäft
Mittwoch, 29. Mai
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 31. Mai
Soul Gallen
Samstag, 1. Juni
Musig uf de Gass
Dienstag, 4. Juni
Erfreuliche Universität
Dienstag, 4. Juni
Was macht der Sommerhit?
Donnerstag, 6. Juni
Discounterbar
Samstag, 8. Juni
Saisonschlussfest

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Freitag, 8. März
Big Zis
Chiri Moya
Tür 21:00 Beginn 22:00 20.-

Pünktlich aufs Frühjahr kommt die Zürcher Rapperin Big Zis mit der EP «Béyond» zurück auf die Bühnen, musikalisch wie immer in Aufbruchsstimmung, sprachlich so radikal und rätselhaft wie es zeitgleich nur möglich ist. Die grossen Fragen werden in skurrile, verkleidete Stromwesen verwandelt, die wild durch Zeilen und Videos tanzen und reihenweise Verwirrte und Verliebte zurücklassen. Gleichzeitig zu aller Energie bleibt auch immer etwas hängen, das nur gekommen ist, um sich und alle Gestressten zu ent- spannen, und zwar nachhaltig. Und apropos Nachhaltigkeit: Wörter wie «innovativ», «dynamisch» und «kreativ», die durch Bewerbungsratgeber und Startup-Sprache giftgrün verfärbt wurden, treffen auch alle auf Big Zis zu, aber in ihrer besten Urform. Mit auf der Bühne stehen der umtriebige Ausnahmedrummer Julian Sartorius und Multiinstrumentalist Beni06, auch bekannt von Puts Marie oder Nick Porsche. Umrahmt wird der Abend von der weit durch die bassfreudige und realphysische Welt pendelnden DJane Chiri Moya.