Freitag, 13. Dezember
Robert ForsterAUS
Samstag, 14. Dezember
Sargnagel, Rösinger & BourbonDE/AT
Sonntag, 15. Dezember
9. Ostschweizer Kurzfilmwettbewerb
Donnerstag, 19. Dezember
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 20. Dezember
Soul Gallen
Samstag, 21. Dezember
YĪN YĪNNL
Freitag, 27. Dezember
Rap History: Interscope
Samstag, 28. Dezember
Hey Hey Bar
Dienstag, 31. Dezember
Die grosse Palace Silvestergala
Freitag, 17. Januar
Inneres Lind – Die Lautere Lesung
Samstag, 18. Januar
Dream! Pop! Disco! No. 5
Dienstag, 21. Januar
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 22. Januar
Lower DensUS
Donnerstag, 23. Januar
Chuchchepati Orchestra: Bumblebee Flight
Donnerstag, 23. Januar
The Robots
Freitag, 24. Januar
10 Jahre Soul Gallen
Samstag, 25. Januar
Voodoo JürgensAT
Dienstag, 28. Januar
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 29. Januar
Erfreuliche Universität – Artist Talk
Freitag, 31. Januar
South African Club Night
Samstag, 1. Februar
Vanessa WagnerFR
Donnerstag, 6. Februar
Discounterbar
Freitag, 7. Februar
Rap History: Griselda Records
Samstag, 8. Februar
Hey Hey Bar
Dienstag, 11. Februar
Erfreuliche Universität
Freitag, 14. Februar
Polydeuces Pollux: Ester Poly, Aul & Big ZisCH
Dienstag, 18. Februar
Erfreuliche Universität
Freitag, 21. Februar
HyperculteCH
Freitag, 21. Februar
Cyril CyrilCH
Donnerstag, 27. Februar
Chuchchepati Orchestra: Bumblebee Flight
Freitag, 28. Februar
One Mother: Preach & Natascha P.DE
Samstag, 7. März
Jessy LanzaCA

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Donnerstag, 6. Juni
Discounterbar
Tür 21:00 Eintritt frei

Draussen fahren ein paar Autos vorbei, manchmal die Polizei, die Glühzeit jeder Zigarette ist begrenzt. Vielleicht drückt man sie auch schneller aus, wegen dem Lied, das gerade aufgelegt wird und das man kennt, aber nicht mehr weiss woher. Der Tresen ist lang und violett, aber schwer erkennbar, wegen der Lichtverhältnisse und den daraufliegenden Unterarmen der Menschen, die auf eine Bestellung warten oder Teil langer Gespräche sind. Auch unten trifft man sich oft, zwischen den Säulen, vor der Scheibe oder am Wasserhahn. Manchmal reicht eine kurze Tonfolge und man ist in einer völlig anderen Welt. Nur der Geruch von stehengelassenem Bier auf dem Bühnenrand führt zurück ins Jetzt. Man könnte nochmal etwas bestellen, es ist schliesslich Donnerstag und noch gar nicht so spät. Die Gedanken werden langsamer und die Blutkörper schneller. Gehen wir nochmal kurz raus.

  • Plakat: Dario Forlin