Montag, 12. September
Cassandra JenkinsUS
Freitag, 16. September
Palace still / Not still
Dienstag, 20. September
SUUNSCA
Dienstag, 20. September
Yves JarvisCA
Samstag, 24. September
Erregung Öffentlicher ErregungDE
Samstag, 1. Oktober
ProntoCH
Donnerstag, 6. Oktober
Cass McCombsUS
Samstag, 8. Oktober
ElynCH
Samstag, 8. Oktober
Kimyan LawDE
Samstag, 15. Oktober
Sophia KennedyDE
Samstag, 15. Oktober
Jerry PaperUS
Freitag, 28. Oktober
Elio RiccaCH
Samstag, 29. Oktober
Priya RaguCH
Samstag, 5. November
Ben LaMar GayUS
Samstag, 12. November
Kit SebastianUK
Donnerstag, 17. November
Hendrik BolzDE
Sonntag, 20. November
Horse LordsUS
Sonntag, 20. November
Omni SelassiCH
Freitag, 25. November
The Kings of Dubrock feat. Jacques PalmingerDE
Freitag, 2. Dezember
Stereo LuchsCH
Samstag, 17. Dezember
DachsCH
Samstag, 22. Juni
Der Park wird frei - wir feiern ein Fest!
Tür 15:00 gratis

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt St.Gallen,

Ist er Ihnen auch schon aufgefallen? Der kleine, aber feine Platz zwischen der Grabenhalle und dem Palace. Meist liegt er da, ganz unauffällig, wie im Schlaf, bedeckt von Autos, umgeben vom Rauschen der Strassen.

Nun wird alles neu. Da die Parkgarage UG25 gebaut wird, werden die Parkplätze bald Geschichte sein. Seien Sie also dabei, wenn wir Geschichte schreiben und wir den Platz am 22. Juni bereits eröffnen, ihn aus dem Schlafe erwecken und ihm neues Leben einhauchen. Wir stossen an - auf das Ende der Parkplätze.

Bis 1971 stand zwischen der Grabenhalle und dem Palace ein Schulhaus. In diesem Sinne soll auch der neue Platz ein Ort des Verweilens sein, ein Pausenhof in der pulsierenden Stadt. Denn der Platz ist zu schön, um nur darauf zu parken. Wir parken neu Ideen und Visionen auf diesem öffentlichem Raum. Damit er diesen Namen verdient, brauchen wir Sie. Voller Vorfreude möchten wir Sie einladen, der Eröffnung des neuen Platzes zwischen Grabenhalle und Palace beizuwohnen. 

Sie beginnt um 15 Uhr mit Festwirtschaft und ab 16.30 geht es weiter mit Festreden, der Enthüllung eines Kunstwerkes, eine fliegende „Platzothek" und natürlich Festwirtschaft. Keine Geste ist gross genug, keine Rede zu pathetisch, um zu feiern, dass hier Neues entsteht - eine Kulturoase, eine Begegnungszone inmitten dieser rauschenden Stadt. 

Ab 19.30 finden Konzerte von Rizan Said (SYR), J&L Defer (CH) und Pyrit (CH) statt. Ab 23 Uhr klingt das Fest in der Grabenhalle aus - zu Musik von AyoWa (CH).