Dienstag, 28. Januar
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 29. Januar
Erfreuliche Universität – Artist Talk
Freitag, 31. Januar
South African Club Night
Samstag, 1. Februar
Vanessa WagnerFR
Donnerstag, 6. Februar
Discounterbar
Freitag, 7. Februar
Rap History: Griselda Records
Samstag, 8. Februar
Hey Hey Bar
Dienstag, 11. Februar
Erfreuliche Universität
Freitag, 14. Februar
Polydeuces Pollux: Ester Poly, Aul & Big ZisCH
Samstag, 15. Februar
Nordklang Festival
Dienstag, 18. Februar
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 20. Februar
Trash KitUK
Donnerstag, 20. Februar
Louis Jucker & CoilgunsCH
Freitag, 21. Februar
HyperculteCH
Freitag, 21. Februar
Cyril CyrilCH
Samstag, 22. Februar
Soul Gallen
Donnerstag, 27. Februar
Chuchchepati Orchestra: Bumblebee Flight
Freitag, 28. Februar
One Mother: Preach & Natascha P.DE
Samstag, 29. Februar
Joshua Abrams & Natural Information SocietyUS
Samstag, 7. März
Jessy LanzaCA
Freitag, 3. April
Jeans for JesusCH
Donnerstag, 9. April
MC Yallah & DebmasterKEN/FR
Freitag, 8. Mai
GewaltDE

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Samstag, 12. Oktober
Ausverkauft
Black Sea Dahu
Mnevis
Tür 20:00 Beginn 21:00 26.-

DAS Konzert ist restlos ausverkauft!

Black Sea Dahu haben einen Nerv der Zeit getroffen. Mehrere Millionen Streams und ausgedehnte Tourneen durch ganz Europa machen das mehr als deutlich. Liegt es an der zeitlosen, melancholischen Grundstimmung, die sich durch ihre Songs zieht? Oder ist es der Trost, der die erdige, tiefe Stimme der Sängerin Janine Cathrein verspricht? Wahrscheinlich eben genau das Zusammenkommen vieler solcher Elemente. Mit der in diesem Herbst erscheinenden EP «No Fire in the Sand» werden Fans denn auch nicht enttäuscht. Wie schon für ihr Debütalbum haben sich Black Sea Dahu in einem abgeschiedenen Studio in Norwegen verschanzt und mit Cello, Gitarre, Bass, Keys, Schlagwerk und mehrstimmigem Gesang einige jener sehnsüchtigen Folk-Hymnen aufgenommen, die dem Zürcher Sextett Konzerthallen beschert. Unterstützt wird es an diesem Konzertabend im Palace von Mnevis aus Beinwil am See, mit federleichtem Indie-Pop, der auf dem Dancefloor genauso gut taugt wie zum Autofahren. Apropos Beinwil, da muss man unbedingt mal hin, nicht nur wegen dem Riesenwels im Hallwilersee, dem kann man auch im Bodensee begegnen, nein, man fährt auch fast noch an Dottikon-Dintikon vorbei, und das liest sich nicht nur lustig, sondern klingt bei der Bahnhofsdurchsage einfach saugut. Dottikon-Dintikon, Dottikon-Dintikon, Dottikon-Dintikon!