Freitag, 24. September
Soul Gallen
Samstag, 25. September
Masha QrellaDE
Samstag, 25. September
Odd BeholderCH
Donnerstag, 30. September
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 1. Oktober
Femi LunaCH
Freitag, 1. Oktober
MelCH
Samstag, 2. Oktober
40 Jahre WOZ
Freitag, 8. Oktober
MischgewebeCH
Freitag, 8. Oktober
Arthur HnatekCH
Freitag, 8. Oktober
Martina BertherCH
Samstag, 9. Oktober
Theon CrossUK
Dienstag, 12. Oktober
Erfreuliche Universität
Dienstag, 12. Oktober
Hass gegen LGBTIQ+?
Freitag, 15. Oktober
Saddest Songs In The World
Samstag, 16. Oktober
Bongo Joe 5 Years
Samstag, 16. Oktober
Orchestre Tout Puissant Marcel Duchamp XXLCH
Samstag, 16. Oktober
Cyril CyrilCH
Sonntag, 17. Oktober
NihiloxicaUGA/UK
Dienstag, 19. Oktober
Erfreuliche Universität
Dienstag, 19. Oktober
Tiefenlager – Lesung von Annette Hug
Donnerstag, 21. Oktober
Chuchchepati Orchestra
Samstag, 23. Oktober
Farewell Lee «Scratch» Perry
Dienstag, 26. Oktober
Erfreuliche Universität
Dienstag, 26. Oktober
Der pazifistische Protest um den Waffenplatz Neuchlen-Anschwilen
Freitag, 29. Oktober
Die Gruppe Ja, PanikAT
Freitag, 29. Oktober
CulkAT
Samstag, 30. Oktober
Soul Gallen
Samstag, 6. November
KlitcliqueAT
Freitag, 12. November
CrimerCH
Freitag, 19. November
Jeans for JesusCH
Freitag, 19. November
CAPSLOCK SUPERSTARCH
Samstag, 20. November
Vanishing TwinUK
Samstag, 20. November
Leoni LeoniCH
Donnerstag, 25. November
Requin ChagrinFR
Donnerstag, 25. November
Bandit VoyageCH
Freitag, 3. Dezember
Black Sea DahuCH
Samstag, 11. Dezember
Luzius SchulerCH
Samstag, 11. Dezember
MARIE-PIERRE BONNIOL - Wasser (Preview screening)DE, 2021, 22'35
Samstag, 29. Januar
Michelle GurevichCA
Samstag, 19. Februar
KraakeCH
Donnerstag, 17. März
Rejjie SnowIRL
Freitag, 20. Mai
International MusicDE

Live again, wir freuen uns!

Der Zutritt zu den Veranstaltungen im Palace ist nur mit einem gültigen Covid-Zertifikat möglich. Die aktuellen Einlassregeln findet ihr hier

Samstag, 11. September
Islandman
Leila Moon (DJ-Set)
Tür 20:00 Beginn 22:00 20.-

Die Musik des Istanbuler Trios Islandman fühlt sich an, als ob man in einem dieser 90er-Bildschirmschoner wäre: ein schwereloses Dunkel und farbenfrohe Streifen, die sich in einem hypnotischen und psychedelischen Raum stetig vorwärts bewegen. Das ist Turkeydelic, der sich da weit in den Osten lehnt, dort nach Afrika spienzelt und vor allem eines will: live gespielt werden. Und dass Islandman aus Istanbul sind, lässt sich nicht nur am Sounddesign von Tolga Böyük oder der türkedelischen Gitarre von Erdem Başer erkennen, sondern auch an den vom Perkussionisten Eralp Güven gespielten und wunderbar klingenden Cymbals, Hi-Hats und Crashes hören, die wohl in einer der vielen Becken-Manufakturen rund um die türkische Metropole von Hand geschlagen wurden.

* * * * * * * * *
Vor der Veranstaltung bitte die aktuellen Covid-Einlassregeln beachten, diese sind hier zu finden.