Mittwoch, 30. November
Erfreuliche Universität
Freitag, 2. Dezember
Stereo LuchsCH
Donnerstag, 8. Dezember
Tara Clerkin TrioUK
Sonntag, 11. Dezember
Erika StuckyCH
Samstag, 17. Dezember
DachsCH
Freitag, 23. Dezember
Soul Gallen
Freitag, 23. Dezember
mit Herrn Wempe
Freitag, 30. Dezember
Prix GarantiCH
Freitag, 30. Dezember
Elischa HellerCH
Samstag, 4. Februar
Voodoo Jürgens
Samstag, 18. Februar
GroveUK
Donnerstag, 16. März
Die SterneDE
Samstag, 17. Dezember
Dachs
Leoni Leoni
DJ Moruk
Tür 20:00 Beginn 21:00 25.-

Es heisst, Dachs ist der unpopuläre St.Galler-Dialekt, eine durchaus gewagte Kopfstimme, lakonische Ansagen und eine Lobeshymne auf die vermeintlich gescheiterte Radlegende «Beat Breu». Basil Kehl macht im Palace wieder eine Plattentaufe mit dem Namen Aber Irgendöpis Zwüschedine. Zwischen Foyer und Saal war Basil Kehl schon vor vielen Jahren im Palace anzutreffen, vermeintlich müde unterwegs. Heute singt er «I ha s’Selbstbewusstsi vome Müsli und mengmol au ais wienen Leu, aber irgendöpis zwüschedine a däm hetti würkli Freud.
I ha d’Tolpatschigkeit vome Hund und d’Arroganz vonere Chaz, aber irgendöpis zwüschedine säb hani nonig gschafft». Er besingt das Kino Tiffany, das Stehlen vom Hemd im Nachtzug und sich selbst und der Humor ist dabei immer ein schöner Unfall – wir haben es hier also mit dem besten Crooner aus St. Gallen zu tun! Nur zu Basil, viel Spass! Leoni Leoni aus Bern hat auch eine wunderbare Platte herausgebracht: Es sind fuzzy Lullabies mit E-Orgel, Drum Machine und anderen Synths. Fans von Broadcast dürfen das nicht verpassen!