Mittwoch, 20. November
Chuchchepati Orchestra
Donnerstag, 21. November
Nadah El ShazlyEGY
Donnerstag, 21. November
Manuel TrollerCH
Freitag, 22. November
OmniUS
Samstag, 23. November
Soul Gallen
Mittwoch, 27. November
Artist Talk: Animal Frame – Roshan Adhihetty
Freitag, 29. November
Injury ReserveUS
Samstag, 30. November
Öffentliche Plattenlese
Dienstag, 3. Dezember
Erfreuliche Universität
Dienstag, 3. Dezember
Ungleichheit, Xenophobie und Kampf um Wohnraum: Zerreissproben für die Zukunft Südafrikas
Mittwoch, 4. Dezember
«From... To...» – Buchvernissage Jiri Makovec
Donnerstag, 5. Dezember
Kulturkosmonauten
Donnerstag, 5. Dezember
Discounterbar
Freitag, 6. Dezember
One Sentence. SupervisorCH
Freitag, 6. Dezember
Emilie ZoéCH
Samstag, 7. Dezember
Bit-Tuner presents «EXO»live A/V Show
Dienstag, 10. Dezember
Erfreuliche Universität
Dienstag, 10. Dezember
Stigmatisierung und Sündenbockmechanismus in der schweizerischen Sozialhilfe
Freitag, 13. Dezember
Robert ForsterAUS
Samstag, 14. Dezember
Sargnagel, Rösinger & BourbonDE/AT
Sonntag, 15. Dezember
9. Ostschweizer Kurzfilmwettbewerb
Donnerstag, 19. Dezember
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 20. Dezember
Soul Gallen
Samstag, 21. Dezember
YĪN YĪNNL
Freitag, 27. Dezember
Rap History: Interscope
Samstag, 28. Dezember
Hey Hey Bar
Dienstag, 31. Dezember
Die grosse Palace Silvestergala
Mittwoch, 22. Januar
Lower DensUS
Samstag, 25. Januar
Voodoo JürgensAT
Samstag, 1. Februar
Vanessa WagnerFR

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Donnerstag, 14. November
Juan Wauters
Melissa Kassab
Tür 20:00 Beginn 20:30 20.-

Einziges Konzert In der Deutschschweiz

Es brennt an allen Ecken und Enden und alle scheinen mit riesigen Fuck-You-All-Tafeln durch die Gegend zu rennen. Jaja, teils zu Recht. Aber teils ist es einfach bitz ungemütlich und unnötig lärmig und unfreundlich geworden – da grinst Juan Wauters und sein liebevoller und moderner Popmusik-Entwurf just im richtigen Moment um die Ecke. Das Private war schon immer politisch und zwischen den vielen idiotischen Haudraufs sind es Zärtlich- und Behutsamkeit sowieso. Und davon quellen die Gitarrenkoffer des uruguayischen Singer-Songwriters über. Immer leicht unter Watte und minimalst verpennt, tupft er seine Lyrics in eine halbwegs minimalistische Klanglandschaft, die ab und zu vielleicht mal von einer Flötenmelodie und anderen eher spitzigen Sounds durchbrochen wird. Ein wenig erdiger, aber nicht minder vorsichtig ist der Folk von Melissa Kassab. Ihr Gitarrenkoffer hat auf vielen Reisen schon so einigen Staub gefressen, aber Kassab verwandelt ihn in allerfeinsten Bio-Glitter. Ein wunderbares Gespann für einen Abend ohne Tafeln gegen alle Fuck-Yous dieser Welt.