Dienstag, 11. Dezember
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 12. Dezember
Worst Case Szenarios
Freitag, 14. Dezember
Odd BeholderCH
Samstag, 15. Dezember
Hey Hey Bar
Donnerstag, 20. Dezember
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 21. Dezember
Soul Gallen
Samstag, 22. Dezember
Clara LuziaAT
Mittwoch, 26. Dezember
DJ FettDE
Freitag, 28. Dezember
Rap History: TR-808
Montag, 31. Dezember
Silvester mit
Montag, 31. Dezember
Pamplona Grup
Freitag, 11. Januar
Dream! Pop! Disco! No. 4
Samstag, 12. Januar
Goodiepal & PalsLive, DK/SRB
Samstag, 12. Januar
The Goodiepal EquationFilm, 70'
Samstag, 12. Januar
Matangi/Maya/M.I.A.Film, 97'
Samstag, 19. Januar
Klaus Johann GrobeCH
Samstag, 26. Januar
KT GoriqueCH
Samstag, 9. Februar
Bassekou Kouyate & Ngoni BaMali
Sonntag, 10. Februar
Beak>UK
Freitag, 8. März
Big ZisCH
Samstag, 23. März
Die HeiterkeitDE
Donnerstag, 28. März
Helado NegroUS
Samstag, 6. April
The NotwistDE

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Samstag, 13. Januar
Salon Sonore: Sadest Songs in the World
Tür 21:00 Eintritt frei

Schmerz lass nach! Das Palace-Musikbüro bringt dich zum Heulen. Und zwar so richtig: Einen Abend lang spielt es die traurigsten Songs der Welt, von The Streets «Dry your Eyes» über Eels «It’s A Motherfucker» bis zu Johnny Cashs «Hurt». Altbekannte Meister_innen der Schwermut (Leonard Cohen, Radiohead) kommen genauso zum Zug wie Gelegenheitsmelancholiker_in- nen (Amy Winehouse, Kendrick Lamar). Mit einigen Ausnahmen werden insbesondere Songs gespielt, die zwar zu den schönsten dieser Welt gehören, aber grösstenteils aus der Öffentlichkeit verbannt wurden, weil sie den Ansprüchen des Gute-Laune-Radios, der Kaufrauschhintergrundsmusik oder der euphorisierten Dancefloors nicht gerecht werden. Wir werden solidarisch leiden – Liebeskummer, Tod, Einsamkeit, you name it. Taschentücher gibt es an der Bar for free.

  • Plakat: Christof Nüssli