Dienstag, 20. November
Erfreuliche Universität
Donnerstag, 22. November
Chuchchepati Orchestra
Freitag, 23. November
Cüneyt SepetçiTUR
Samstag, 24. November
Soul Gallen
Dienstag, 27. November
Erfreuliche Universität
Freitag, 30. November
Lord Kesseli and The DrumsCH
Samstag, 1. Dezember
Is It Disco? vs. Nordisco
Sonntag, 2. Dezember
Erfreuliche Universität
Sonntag, 2. Dezember
8. Ostschweizer Kurzfilmwettbewerb
Donnerstag, 6. Dezember
Kulturkosmonauten
Donnerstag, 6. Dezember
Discounterbar
Freitag, 7. Dezember
Mavi PhoenixAT
Samstag, 8. Dezember
Puts MarieCH
Sonntag, 9. Dezember
Charlie Chaplin «A Dog's Life»
Sonntag, 9. Dezember
Charlie Chaplin «A Dog's Life»
Dienstag, 11. Dezember
Erfreuliche Universität
Mittwoch, 12. Dezember
Worst Case Szenarios
Freitag, 14. Dezember
Odd BeholderCH
Samstag, 15. Dezember
Hey Hey Bar
Freitag, 21. Dezember
Soul Gallen
Samstag, 22. Dezember
Clara LuziaAT
Mittwoch, 26. Dezember
DJ FettDE
Freitag, 28. Dezember
Rap History: TR-808
Montag, 31. Dezember
Silvester mit
Montag, 31. Dezember
Pamplona Grup
Samstag, 19. Januar
Klaus Johann GrobeCH
Samstag, 9. Februar
Bassekou Kouyate & Ngoni BaMali
Freitag, 8. März
Big ZisCH
Samstag, 23. März
Die HeiterkeitDE
Donnerstag, 28. März
Helado NegroUS
Samstag, 6. April
The NotwistDE

Trete ein in die Association Palace St.Gallen! Jetzt Mitglied oder Jahresabonnent_in werden . Mehr Infos gibts hier

Mittwoch, 17. Oktober
Joasihno
Tür 20:00 Beginn 21:00 12.-

Mini-Abrissbirnen kreisen und entlocken Klangschalen und Mallets scheinbar zufällig Töne, wie Hühner picken Schlagzeugsticks rhythmisch auf Schellenringe und Tschinellen. Wer beim letzten Gastrecht des Jubiläumsjahres dabei war, weiss wie Christoph «Cico» Beck und Nico Sierig Musik machen: Mit diversen kleinen Synthesizern, Rhythmus- und Spielzeuginstrumenten und ab und an einem Gitarrenriff, begleiten und leiten sie ihr eindrückliches motor- und hydraulikgesteuertes DIY-Roboterorchester. Die beiden Musiker, die auch bei The Notwist und Aloa Input mitwirken, bringen ihren Instrumentenatlas nun erneut ins Palace. Mit atmosphärischen und repetitiven Sounds dekonstruieren Joasihno Popmusik, ähnlich wie Four Tet oder Boards of Canada. Ihre beinahe modulare Musik öffnet neue Räume, wortwörtlich, musikalisch und mental.