Donnerstag, 17. September
Horse LordsUS
Samstag, 3. Oktober
Panda Lux Deluxe EnsembleCH
Freitag, 16. Oktober
Jeans for JesusCH
Donnerstag, 26. November
Alex Zhang HungtaiCA
Sonntag, 24. Januar
Marius & die JagdkapelleCH
Samstag, 6. März
The GardenUS

Leider müssen wir alle Veranstaltungen bis zu unserem Saisonende absagen. Dies war zu erwarten und verständlich, ist aber vor allem eines: schade!
Wir versuchen geplante Konzerte in die post-coronale Zeit zu verschieben und werden euch hier über Ersatztermine und/oder Ticketrückvergütungen informieren.
Wir freuen uns, euch baldmöglichst wieder zu sehen!
Tragt euch grosse Sorge, zeigt Solidarität. Bleibt gesund & helft einander!

Zur Überbrückung Erfreuliche Unis im Digitall nachstreamen:
Der Lockdown und seine Folgen
Leben im Lockdown. Gesellschaftliche Widersprüche & Corona-Krise
Humanitärer Notstand und politische Ohnmacht
Basisinitiativen, Armut & Corona in El Salvador

Oder Palace-Plakate zum Ausmalen:
Plakat No. 1
Plakat No. 2
Plakat No. 3

Freitag, 12. April
RAPS Vol. 2
Nativ
Smugplaydirty
Cameo
Roli-Deluxe
Tür 23:00 15.-

Zur zweiten Ausgabe der Reihe Raps geht es weiter mit fein selektieren Hip-Hop-Tunes und Trap-Mixes. An diesem Abend steht neben dem St.Galler Cameo auch Smugplaydirty aus Bern hinter dem DJ-Pult und sie lassen gehypte, vergessene, anspruchsvolle und triviale Rap-Musik aus aller Welt und unterschiedlichen Zeiten laufen. Durch den Abend führt niemand geringerer als Nativ, Teil der Berner Rap-Kombo S.O.S., der mit seinem neuen Album «Baobab» «einen Mundartrap Meilenstein», wie das Blackmusic Special auf «SRF 3» meint, veröffentlichte. «I be so wichtig / Mer alli si wichtig / Aso dueni so wichtig», rappt er im Song «Sanspapier» und er darf das zu Recht meinen: Mit dem letzten Release und seinen authentisch-ehrlichen Texten über Fame, Rassismus und eigene Fehler wird er klar als Überflieger der Szene gehypt. Durch den dichten Nebel und die Dunkelheit flimmern wieder Visuals, dieses Mal lässt das Zürcher Designstudio Roli Deluxe mit bewegten Bildern Sub- und Populärkultur miteinander verschmelzen.